Wie der göttliche Verstand menschlicher Fehlbedienung ausgesetzt ist - ein wahrlich vortreffliches Beispiel

Avicenna, Dienstag, 16.05.2023, 15:13 (vor 374 Tagen) @ MausS4127 Views

Was das soll?

„... man muss kein Mediziner sein, um diesen verhängnisvollen Unsinn“ des Verfassers als einen der vielen verzweifelten Schreie nach Aufmerksamkeit „zu erkennen. Denn es ist im Kern kein medizinisches, sondern ein wissenschaftstheoretisches und allgemein logisches Problem, das jeder durchschauen kann, der sich nur endlich seines eigenen Verstandes bedient.

Wo er recht hat, hat er recht, wenn der Verfasser auch für sein Elaborat gelten lässt, bei sachgemässer Anwendung des Verstandes sei zu folgern, seine „Vorstellung entspränge keiner realen Wahrnehmung und keinem logisch begründbaren wissenschaftlichen Denken, sondern einem Aberglauben“.

Quod erat demonstrandum.

Logische Grüsse
Avicenna

--
"Niemand ist mehr Sklave als der, der sich für frei hält, ohne es zu sein" (Johann Wolfgang von Goethe, 1809)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung