Nur zur Einnordung

Mephistopheles, Datschiburg, Dienstag, 20.07.2021, 10:36 (vor 4 Tagen) @ nereus1543 Views
bearbeitet von Mephistopheles, Dienstag, 20.07.2021, 11:10

Da spekulieren wir einmal.
Zunächst wäre zu klären, woher Baumann eigentlich kommt.

Kluge Idee. Eine viele bessere Idee als deine Urlogensalbaderei. Jeder Mensch wird einmal geboren, und zwar nicht von einer Urloge, sondern in einem Ort. Wichtig für seine Entwicklung ist, mit wem er bis zum Ende seiner Pubertät zu tun hat. Das formt ihn - und nicht die Urloge. Die bekommen es erst mit dem fertigen Menschen zu tun. Meistens auch mit wem die Eltern bis zur Pubertät ihres Sprößlings zu tun hatten, weil sie können diesen die Kontakte vermitteln, die sie für ihr weiteres Fortkommen benötigen.

Baumann kommt aus Osnabrück.
Und zu Osnabrück findet man:
https://en.wikipedia.org/wiki/Osnabr%C3%BCck_Garrison

Jeder möge sich selber seinen Reim darauf machen.

Nach dem Abitur am Gymnasium Carolinum in Osnabrück studierte Baumann Anglistik und Germanistik in Münster und Cambridge

wer hat ihr das empfohlen?

und legte 1990 ihr Staatsexamen in Münster ab. Schon während ihres Studiums war Baumann politisch engagiert,

wer hat sie dazu animiert?

so etwa im Landesvorstand der Jungen Union in Niedersachsen. Auf Empfehlung von Christian Wulff wurde Baumann Referentin von Angela Merkel im Bundesjugendministerium und wechselte mit ihr 1995 als Büroleiterin ins Bundesumweltministerium. [/i]

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Beate_Baumann

Die Wulff Empfehlung halte ich für eine Finte.
Der Cicero berichtet zwar ähnliches, aber er schreibt auch:

Mit ihrer heutigen Chefin, die Baumann auch nach Jahren engster Zusammenarbeit konsequent siezt, arrangiert Christian Wulff, damals Vorsitzender der Jungen Union des Landes, ein erstes Treffen.

Quelle: https://www.cicero.de/innenpolitik/merkels-baumann/36655

Und wer hat SSchäuble empfohlen, dem Christian Wulff zu empfehlen...

Was ist das?
Die jüngere Baumann staucht die ältere Merkel halböffentlich mehrfach zusammen, arbeitet mit ihr seit anderthalb Jahrzehnten zusammen und siezt sie noch im Jahr 2004?

Und wie war das im Jahr 2017?

Auch nach 25 Jahren Zusammenarbeit siezen sie sich. Angesichts des Duzens im engsten Zirkel streicht das ihre Sonderbeziehung heraus. Es ist ein Zeichen von Respekt. Unter den Wegbegleitern siezt Merkel ansonsten nur Wolfgang Schäuble.

Quelle: https://www.tagesanzeiger.ch/merkels-schatten/story/22097743

Aha!
Jetzt könnte die Sache schon klarer werden.
Bruder Schäuble soll auch verhindert haben, daß sie in seiner Ur-Loge „Der Ring“, in der er Meister vom Stuhl gewesen sein soll, nicht aufgenommen wurde.

Ei sieh da!

Da tippe ich einmal mehr auf die Freimaurerei, die Beate Baumann nach oben geschossen hat und diesen Respekt bzw. Zusammenarbeit verursacht.

Nachdem Bruder Schäuble verhindert hat, dass sie in seine Loge aufgenommen wurde.

Seit wann werden Frauen überhaupt in Freimaurerlogen aufgenomen? Waren die nicht früher von vorneherein ausgeschlossen? Und jetzt werden sie doch aufgenommen? Was sagrt uns das, was die Freimaurerei überhaupt noch für Einflussmöglichkeiten hat?
Alte Weisheit: Immer, wenn man will, dass Institutionen oder Organisationen ihre Macht und Einfluss verlieren, dann muss man nur dafür sorgen, dass Frauen als gleichberechtigte Mitglieder aaufgenommen werden (Ausgenommen Amazonen, also Kampfweiber wie die Rosa Luxemburg).

Die Geheimniskrämerei und Netzwerk-Funktionalität passen da aller bestens hinein.

Also alles wie gehabt.
Die Bruder- und Schwesternkette hält dicht.
Straffreie Korruption auf allerhöchstem Niveau [[kotz]]

Suche mal nach der deutschen Bedeutung des Begriffs korrupt.


mfG
nereus

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.