Da sind sich die deutsche und englische Wikipedia uneins.

Naclador, Göttingen, Freitag, 27.01.2023, 19:51 (vor 503 Tagen) @ FOX-NEWS3928 Views
bearbeitet von Naclador, Freitag, 27.01.2023, 20:02

Englische wikipedia:
"Prior to the 2022 Russian invasion of Ukraine, the country had around 100 batteries."

Egal, so oder so können heute nicht mehr viele davon übrig sein. Das Problem ist wohl eher, dass die Russen nicht sicher sind, wo genau die letzten paar Systeme stehen.

Es ist egal, wie viele Systeme da rumstehen, man wird die teuren Bomber und Piloten nicht einsetzen, solange eine realistische Gefahr des Abschusses existiert.

Da wirst Du Recht haben.

Gerade heute hat es wieder die Zerstörung eines S300 Systems sogar in die MSM Nachrichten geschafft. Wenn einer die Gefahren einschätzen kann, die von diesen Systemen ausgeht, dann doch die Hersteller der selben.

Glaub ich Dir, aber kriege ich nen Link?

Ja, die Russen haben die Luftüberlegenheit in den Gebieten, die ihre Flugabwehr (S300, S400) abdeckt. Das war es dann. Seit dem Syrienkrieg hat sich die Methodik Russlands in der Luftkriegsführung wohl wenig geändert. Da wurde in der Anfangsphase massiv mit Raketen und anschließend fast nur noch mit Freifallbomben gearbeitet. Dabei kamen die dank verbesserter Zielelektronik nah an das Ergebnis amerikanischer JDAMs heran. Was wohl der Grund für dieses Vorgehen war?

Grüße

Da können wir uns drauf einigen. Allerdings werden die Russen auch das S-400 einsetzen, mit seinen 380 km Reichweite. Das geht dann schon ziemlich weit hinter die Frontlinie.

Schönes Wochenende,
Naclador

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung