Eine NATO-Involvierung bleibt kein konventioneller Krieg

sensortimecom ⌂, Mittwoch, 25.01.2023, 12:39 (vor 14 Tagen) @ Durran4680 Views

Der mutiert rasch zu einer nuklearen Auseinandersetzung. Das ist sonnenklar, denn der Westen verfügt nicht über die Ressourcen, einen Krieg über längere Zeit (nicht mal ein paar Monate!) führen zu können.

Der Westen müsste nämlich an ZWEI Fronten Krieg führen: einmal gegen RU (und seine Söldner die sich ihm anschiessen) und ein andermal gegen Chaos, Hysterie und Panik, die sich in den eigenen Ländern ausbreitet.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung