Ist diese Eva schon wieder so eine Blauäugige? Naiv?

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Sonntag, 11.02.2024, 23:10 (vor 16 Tagen) @ Olivia1439 Views

Hi O.

Ist Deine Eva wie ihre NamensvetterInnende auf eine "falsche Schlange" hereingefallen? Wir haben Krieg und Putin ist oberster Heerführer, nicht zu vergessen.

er die Tatsache beleuchtete, dass heute nicht ein einziger westlicher Staatslenker in der Lage ist, einen solch detaillierten Bericht über die Geschichte seines Landes zu geben, so wie Putin das tat...."

"nicht ein einziger westlicher Staatslenker in der Lage" ??? Beim Wessi-Abitur sind doch immer ein paar Jahre Schauspielunterricht dabei, oder?
[[rofl]]

Doch, das könnten sie, wenn sie wollten, ich sah einmal Obama mit dem Teleprompter, der hätte das damit auch hingekriegt, nur ein Beispiel. Ich könnte das übrigens auch.
:-P

Ich schrieb schon dies dazu:
"...

Meine Unterstellung: Tucker's Firma hat mit Putins Club vorher verhandelt. Im besten Sinne des Geschäfts sprang für beide Seiten was [r]aus, endlich.

Der Russe wird die Bedingung gestellt haben, dass die Fragen exakt übergeben werden müssen, vorher, und auch die Reihenfolge stur eingehalten wird. "Zwischenfragen" vielleicht auch vorher anzumelden sind.

Wie ich den Russen kenne, ist vorher ein interdisziplinäres Team da dran gewesen und hat sich so was wie eine akkustischen Teleprompter gebastelt, wer weiß welche geile Souffleuse er da noch im Ohr hatte. Alte Methoden sind nicht unbedingt veraltet.

..."

https://dasgelbeforum.net/index.php?id=650921
https://dasgelbeforum.net/index.php?id=650940

Fazit: Dem Putin Team ist ein PR-Coup gelungen, chapeau (Wiki: "Chapeau! [ʃaˈpoː] ist ein auch im deutschen Sprachkreis verwendeter Ausruf der Anerkennung.".

Grob übersetzt und hier der Link:

https://t.me/fred33flint/4453

Das wollte ich Dich schon immer mal fragen. Wieso kann ich Deine Telegramm-Links auf PC nicht verwenden, aber "so solche" sehr wohl: https://t.me/s/intelslava als Beispiel? Habe aber mich noch nicht damit beschäftigt, irgendwas installieren, oder so, will ich im Moment nicht.

Diese Aussage wollte ich euch doch nicht vorenthalten, vor allen Dingen auch, weil einige den geschichtlichen Abriss bemäkelt haben. Putin hat sein Publikum offenbar erreicht. :-)

Diejenigen, denen das alles zu lang war (mit Sicherheit viele Amis), die bekommen das Interview jetzt von den unzähligen Youtubern in leicht verdaulichen, einzelnen Broken vorgesetzt. Und diejenigen, die die Broken verteilen, die verdienen auch noch daran.

Keinesfalls "war das alles zu lang". Mir nicht. Und, wichtiger, das Putin-Team wusste, dass das Hingeworfene später als Beute zerlegt, verarbeitet und dann wie lecker Tapas verteilt werden würde. Plan erfolgreich umgesetzt.

Nur so Perverse wie ich, und mein liebes Weib, und noch ein paar Typen vom CIA vielleicht, gucken sich das komplett an, haben Szenen mehrfach studiert (wie ich und meine Holde dies taten). Total unwichtig für die Russen.

Oder eben professionelle Influencer und so ziehen sich das mehrfach rein, die das dann eigenützig verwursten, um Parfüm zu verkoofen oder andere Ziele zu verfolgen. Egal, Putins Worte wurden ins feindliche Lager geschleppt, sozusagen.1)

Hier kam die Frage nach der Zielgruppe immer wieder auf! Ich bin überzeugt, dass die Russen eben nicht den CIA meinen (was soll das?), sondern ebendiese "motivierte" Schar von Influencern und so, also die aktive Internet-Community, das wirkt wie eine Streubombe die Nachwuchs heckt und wie ein Echo widerhallt. Bringt mehr als eine gekoofte Seite im Playboy.
[[top]]

Politik bietet derzeit offenbar vielen Youtubern ein gutes Geschäftsfeld. Auch diese ganz kurzen Videos (2 Min etc.) werden jetzt massenhaft verteilt. Nur ein Mem drin, das dann sitzt.

Gut beschrieben. Genau so. Der Putin-Club hat's eben drauf, Dein Klein-Evchen nicht?

Bis auf weiteres, wenn ich den Link angesehen habe, gute Nacht

H.


zu 1): Hier mein erstes Urteil über das Video eine Stunde nach Veröffentlichung, ich fand gerade den historischen Abriss wichtig. Wurde nun bestätigt, dass "zu langweilig" eben überhaupt nicht stimmt:

"
Angenehm anzusehen.

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Freitag, 09.02.2024, 01:00 @ Reffke 2486 Views

...

leider konnte ich nichts runterladen mit meinen Mitteln, habe mir nur den Teil mit der Geschichte Russlands angehört (zwei Stunden habe ich nicht) und bin dann zur Frage: Wer sprengte die Leitungen? gesprungen bei 01:11:33 „Who blew up the Nord Stream pipelines?"

...

Ich werde mir demnächst den Text durchlesen, habe genug gesehen.

Den langen Monolog Putins über die Entstehung des eigentlich Nicht-Volkes der Ukrainer in der ersten Viertelstunde hat TC mit erstaunt erstarrtem Gesicht lange angehört, dann aber unterbrochen mit der Frage, warum Putin sich das dann nicht schon vor Jahren geholt habe?
Wie gesagt, in heiterer Atmosphäre und sehr freundlich, versprach er darauf zurückzukommen. Den historischen Abriss insbes. über die Rolle Polens in der Zwischenkriegszeit und dass Österreich die Ukraine etwas früher zusammenbastelte, fand ich sehr interessant, Sichtweise der Russen! Danach holt sich der Russe wirklich Odessa, mindestens, wie ich hier oft schon schrieb.

...

PS: Bei Putins Schilderung der Zwischenkriegszeit kam Polen als "Verbündeter Hitlers" usw. nicht gut weg, Putin scheint die Polen nicht zu mögen
[[ironie]]
Ich las von aktuellen offiziellen Drohungen der Russen, diesen bewussten polnischen Waffenumschlagplatz der NATO ggf. in deren Kriegsführung als legitimes Ziel einzubeziehen.

--"

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung