Alexander Dugin zur Lage und zu Tucker Carlson bei Putin

Reffke, Donnerstag, 08.02.2024, 21:43 (vor 18 Tagen)6776 Views

Hallo allerseits,

Sehr interessante Gedanken von Alexander Dugin bei X (twitter):
Tucker, Putin, and the Apocalypse

Why is Tucker Carlson’s interview considered pivotal for both the West and Russia?

Let us start with the simpler part: Russia. Here, Tucker Carlson has become a focal point for two polar opposites within Russian society: ideological patriots and elite Westernisers who nonetheless remain loyal to Putin and the Special Military Operation. For patriots, Tucker Carlson is simply ‘one of us’. He is a traditionalist, a right-wing conservative, and a staunch opponent of liberalism. This is what twenty-first-century emissaries to the Russian tsar look like.

Putin does not often interact with prominent representatives of the fundamentally conservative camp. The attention the Kremlin pays him ignites the patriot’s heart, inspiring the continuation of a conservative-traditionalist course in Russia itself. Now it is possible and necessary: Russian power has defined its ideology. We have embarked on this path and will not deviate from it. Yet, patriots are always afraid we will. No.

On the other hand, the Westernisers sighed with relief: see, not everything in the West is bad, and there are good and objective people, we told you! Let us be friends with such a West, think the Westernisers, even if the rest of the globalist liberal West does not want to be friends but only bombards us with sanctions, and with missiles and cluster bombs, killing our women, children, and the elderly. We are at war with the liberal West, so let there at least be friendship with the conservative West. Thus, Russian patriots and Russian Westernisers (increasingly more Russian and less Western) come to a consensus in the figure of Tucker Carlson.

In the West, everything is even more fundamental. Tucker Carlson is a symbolic figure. He is now the main symbol of the America that hates Biden, liberals, and globalists and is preparing to vote for Trump. Trump, Carlson, and Musk, plus Texas Governor Abbott, are the faces of the looming American Revolution, this time a Conservative Revolution. To this already powerful resource, Russia connects. No, it is not about Putin supporting Trump, which could easily be dismissed in the context of war with the United States. Carlson’s visit is about something else. Biden and his maniacs have effectively attacked a great nuclear power through the hands of Kiev’s unleashed terrorists, and humanity is on the verge of destruction. Nothing more, nothing less.

The globalist media continue to spin a Marvel series for infants, where Spider-Man Zelensky magically wins with superpowers and magical pigs against the Kremlin’s ‘Dr. Evil’. However, this is just a cheap, silly series. In reality, everything is heading towards the use of nuclear weapons and possibly the destruction of humanity. Tucker Carlson conducts a reality check: does the West understand what it is doing, pushing the world towards the apocalypse? There is a real Putin and a real Russia, not these staged characters and settings from Marvel. Look what the globalists have done and how close we are to it!

It is not about the content of the interview with Putin. It is the fact that a person like Tucker Carlson is visiting a country like Russia to meet a political figure like Putin at such a critical time. Tucker Carlson’s trip to Moscow might be the last chance to stop the disappearance of humanity. The gigantic billion-strong attention to this pivotal interview from humanity itself, as well as the frenzied, inhuman rage of Biden, the globalists, and the world’s citizens intoxicated with decay, testify to humanity’s awareness of the seriousness of the situation.

The world can only be saved by stopping now. For that, America must choose Trump. And Tucker Carlson. And Elon Musk. And Abbott. Then we get a chance to pause on the brink of the abyss. Compared to this, everything else is secondary. Liberalism and its agenda have led humanity to a dead end. Now the choice is this: either liberals or humanity. Tucker Carlson chooses humanity, which is why he came to Moscow to meet Putin. The whole world understood why he came and how important it is.

by Alexander Dugin

https://twitter.com/Agdchan/status/1755636653513683022
bzw. https://twitter.com/Agdchan
und
https://twitter.com/KimDotcom

Warum gilt Tucker Carlsons Interview sowohl für den Westen als auch für Russland als entscheidend?

Beginnen wir mit dem einfacheren Teil: Russland. Hier ist Tucker Carlson zum Brennpunkt zweier polarer Gegensätze innerhalb der russischen Gesellschaft geworden: ideologische Patrioten und Elite-Westler, die dennoch Putin und der Sondermilitäroperation treu bleiben. Für Patrioten ist Tucker Carlson einfach „einer von uns“. Er ist Traditionalist, Rechtskonservativer und entschiedener Gegner des Liberalismus. So sehen die Abgesandten des russischen Zaren im 21. Jahrhundert aus.

Putin interagiert nicht oft mit prominenten Vertretern des grundsätzlich konservativen Lagers. Die Aufmerksamkeit, die der Kreml ihm schenkt, entzündet das Herz des Patrioten und inspiriert die Fortsetzung eines konservativ-traditionalistischen Kurses in Russland selbst. Jetzt ist es möglich und notwendig: Die russische Macht hat ihre Ideologie definiert. Wir haben diesen Weg eingeschlagen und werden nicht davon abweichen. Dennoch haben Patrioten immer Angst, dass wir es tun werden. NEIN.

Andererseits atmeten die Westler erleichtert auf: Sehen Sie, nicht alles im Westen ist schlecht, und es gibt gute und objektive Menschen, das haben wir Ihnen gesagt! Lasst uns mit einem solchen Westen befreundet sein, denken die Westler, auch wenn der Rest des globalistischen liberalen Westens keine Freunde sein will, sondern uns nur mit Sanktionen, Raketen und Streubomben bombardiert und dabei unsere Frauen, Kinder usw. tötet Alten. Wir befinden uns im Krieg mit dem liberalen Westen, also soll es zumindest eine Freundschaft mit dem konservativen Westen geben. So kommen russische Patrioten und russische Westler (immer mehr russische und weniger westliche) in der Figur von Tucker Carlson zu einem Konsens.

Im Westen ist alles noch grundlegender. Tucker Carlson ist eine Symbolfigur. Er ist jetzt das Hauptsymbol des Amerikas, das Biden, Liberale und Globalisten hasst und sich darauf vorbereitet, für Trump zu stimmen. Trump, Carlson und Musk sowie der Gouverneur von Texas, Abbott, sind die Gesichter der bevorstehenden amerikanischen Revolution, dieses Mal einer konservativen Revolution. An diese bereits mächtige Ressource schließt sich Russland an. Nein, es geht nicht darum, dass Putin Trump unterstützt, was im Zusammenhang mit dem Krieg mit den Vereinigten Staaten leicht abgetan werden könnte. Bei Carlsons Besuch geht es um etwas anderes. Biden und seine Wahnsinnigen haben durch die Hände der entfesselten Terroristen Kiews effektiv eine große Atommacht angegriffen, und die Menschheit steht am Rande der Zerstörung. Nicht mehr, nicht weniger.

Die globalistischen Medien spinnen weiterhin eine Marvel-Serie für Kleinkinder, in der Spider-Man Selenskyj mit Superkräften und magischen Schweinen auf magische Weise gegen den „Dr. Teuflisch'. Dies ist jedoch nur eine billige, alberne Serie. In Wirklichkeit läuft alles auf den Einsatz von Atomwaffen und möglicherweise auf die Zerstörung der Menschheit hinaus. Tucker Carlson führt einen Realitätscheck durch: Versteht der Westen, was er tut, indem er die Welt in die Apokalypse treibt? Es gibt einen echten Putin und ein echtes Russland, nicht diese inszenierten Charaktere und Schauplätze von Marvel. Schauen Sie, was die Globalisten getan haben und wie nah wir daran sind!

Es geht nicht um den Inhalt des Interviews mit Putin. Es ist die Tatsache, dass eine Person wie Tucker Carlson in einer so kritischen Zeit ein Land wie Russland besucht, um eine politische Persönlichkeit wie Putin zu treffen. Tucker Carlsons Reise nach Moskau könnte die letzte Chance sein, das Verschwinden der Menschheit zu stoppen. Die gigantische milliardenschwere Aufmerksamkeit der Menschheit selbst für dieses entscheidende Interview sowie die rasende, unmenschliche Wut von Biden, den Globalisten und den vom Verfall berauschten Weltbürgern zeugen vom Bewusstsein der Menschheit für den Ernst der Lage.

Die Welt kann nur gerettet werden, indem man jetzt anhält. Dafür muss Amerika Trump wählen. Und Tucker Carlson. Und Elon Musk. Und Abbott. Dann bekommen wir die Chance, am Rande des Abgrunds innezuhalten. Im Vergleich dazu ist alles andere zweitrangig. Der Liberalismus und seine Agenda haben die Menschheit in eine Sackgasse geführt. Jetzt haben wir die Wahl: entweder Liberale oder Menschlichkeit. Tucker Carlson entscheidet sich für Menschlichkeit, weshalb er nach Moskau kam, um Putin zu treffen. Die ganze Welt verstand, warum er kam und wie wichtig es ist.

von Alexander Dugin

Bin auf das Interview gespannt!

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung