Dabei ist der geschichtliche Abriss alles andere als langatmig

mabraton, Freitag, 09.02.2024, 17:41 (vor 18 Tagen) @ Olivia2393 Views
bearbeitet von mabraton, Freitag, 09.02.2024, 17:45

Hallo Olivia & alle,

abzüglich der Einführung dürften Putins Ausführungen etwas mehr als 20 Minuten sein. Das Ganze reicht von der Konstituierung des Russischen Reiches um 850 mit der Entwicklung seiner Machtzentren bis zum Ende der Sowjetunion. Die Schwierigkeit besteht vor allem auf Seiten der Rezipienten. Offenbar möchte man von Putin ein paar knackige Ansagen hören. Über den Inhalt seiner Aussagen wird gar nicht gestritten. Ich nehme an es hat mit der Erwartungshaltung zu tun auf Seiten der EU und NATO endlich andere Stimmen als das Waffenlieferungs-Mantra zu hören. Das Problem ist, die westlichen Denkfabriken drehen sich nur um sich selbst und das feststehende Ziel "Mordor" in die Knie zu zwingen. Offenbar ist den Leuten in diesen Zirkeln auch klar, dass mit dem Fall des momentanen Russland-Narratives auch ihr eigener Abstieg verbunden ist.

Aus dem Gespräch geht auch hervor, dass sich Putin über den eingeschlagenen Weg sehr sicher ist.

Er hat auch ein gutes Gespür für seinen Gesprächspartner, er wusste bspw. das Tucker Carlson Geschichte studiert hat. Ein Freund hat bemerkt, dass Putin zu Beginn des Gesprächs seine Uhr abnimmt. Als Judoka ist das so zu interpretieren, dass es zur Sache geht.

Ich bin der Meinung, dass dieses Gespräch Langzeitwirkung haben wird. Der Krieg im Donbass ist in eine für die Ukraine sehr kritische Phase eingetreten. Die Russen erreichen an vielen Stellen kleinere und mittlere Durchbrüche. Die Ukrainer können die Löcher nicht mehr stopfen. Für die Ukrainer in Avdiivka dürfte die Lage innerhalb der nächsten zwei Wochen aussichtslos sein. Wenn sich durch den neuen ukrainischen Oberbefehlshaber keine Erfolge einstellen nimmt die Zersetzung der ukrainischen Armee Fahrt auf. Die Russen haben jetzt alle Fäden in der eigenen Hand. Das spiegelt sich in Putins Haltung.

beste Grüße
mabraton


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung