Der Begriff Urschuld trägt keine moralische Komponente in sich

Rybezahl, Mittwoch, 06.01.2021, 11:49 (vor 99 Tagen) @ Weiner1013 Views

Hallo Weiner!

Diese Erfordernis kannst Du selbstverständlich gerne als Ur-Schuld bezeichnen. Ich halte eine solche Namengebung aber für überhaupt nicht glücklich, ja sogar für abwegig, weil sie nämlich pseudomoralische Anklänge (Bilder von gestörter zwischenmenschlicher Beziehung) auf universale Sachverhalte überträgt.

Paul C. Martin alias dottore wählte diesen Begriff - vermute ich - weil das Thema, welches er aufrollte, Wirtschaft genannt wird und es sich im Besonderen nach debitistischer Vorstellung um eine schuldengetriebene Wirtschaft handelt.

Es ist also überhaupt nicht abwegig, den Abgabeschulden und Kontraktschulden die Urschulden voranzustellen. Das ist einfach "rund".

Kontraktschulden implizieren für mich ebenfalls keine pseudomoralischen Anklänge, obwohl das Wort "Schulden" darin vorkommt.

Es grüßt der
Rybezahl.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.