Die Ur-Schuld der Debitismus-Theorie löst kein Unbehagen aus, nur Deine Sterblichkeit.

trosinette, Mittwoch, 06.01.2021, 08:52 (vor 51 Tagen) @ Nordlicht850 Views

Guten Tag,

mein Unbehagen an der Debitismus-Theorie

Anstatt (Ur-)Schuld Wegzudiskutieren überlege ich mir lieber, wie ich damit umgehe.

Ich kann auch nicht sagen, ob Schuld und Überfluss so irrsinnig unvereinbar und widersprüchlich sind, so dass nur das eine oder andere in der Welt sein kann.

Die Schuld trat ja nur mit dem unbehaglichen Bewusstsein unserer Sterblichkeit in die Welt. Meine beiden Kater leben dagegen ganz behaglich zwischen Ur-Schuld und dem Überfluss, den ich ihnen biete, vor sich hin.

Der Urwaldindianer entschuldigt sich beim Baum, den er zwecks Kanubau umhaut und Indianer Nordamerikas entschuldigt sich beim erlegten Bären in dem Bewusstsein, dass er - der Indianer - selber irgendwann kompostiert wird und den Beerenstrauch nährt, an dem sich dann wieder die kleinen Bärenjungen laben.

Mit freundlichen Grüßen
Schneider


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.