Hardy's Staatsgeld

Ashitaka, Freitag, 02.10.2020, 20:19 (vor 598 Tagen) @ CalBaer3287 Views
bearbeitet von Ashitaka, Freitag, 02.10.2020, 20:28

Hallo CalBaer,

https://dasgelbeforum.net/index.php?id=437198

Hardystaatsgeld = Der Griff in die Schatzkammer.

https://archiv.dasgelbeforum.net/ewf2000/forum_entry.php?id=383343

"Ein Schatzhaus, das mit einem Abgabengut („Geld“) gefüllt ist, bzw. wegen der geringen Herstellkosten dieses tendenziell ad libitum gefüllt werden kann, ist eine extrem heikle Sache und wird spätestens dann seinen großen Tag haben, wenn sich die systemimmanenten Schuldenpyramiden im öffentlichen und/oder privaten Sektor zur Seite neigen und der große „bail-out“ beginnt. D.h. sich die ZBs wohl oder übel mit jeder Summe bebuchen, alias ihre Aktivseite aufpumpen lassen müssen. Was dann mit den besagten weißen Blättern, auf ihrer Passivseite verbucht, passiert, darf sich jeder selbst ausmalen."

Hardy wird, das ist unstreitig, am Ende Recht behalten. Denn das was er beschreibt, ist kein Geld mehr, sondern das letzte Hemd, Scheingeld. Es ist nur eine sprichwörtliche Schatzkammer in die nur zum Schein gegriffen wird.

Denn, diese Erkenntnis haben wir in ihrer Klarheit (Dottore hat es komplizierter ausgedrückt) WGN seinem Heurekamoment zu verdanken: Geld stellt kein Aktivuum dar, sondern ein aus den repurchase operations (Rückkaufoperationen) begründetes Passivum (Verbindlichkeit).

https://archiv1.dasgelbeforum.net/index.php?id=35117

Tassie meinte zwar vor seinem Tod es sei wichtig dagegenzuhalten, dass es beim 1948 Systemstart gar keine diese Operationen ermöglichenden Geschäftsbanken für das aus der Schatzkammer - mir nichts dir nichts - ins schuldlose Dasein emporspringende Geldvermögen gab, hat dabei aber, wie Moneymind zum Glück sofort korrigiert hatte, übersehen, dass das Kopfgeld gar nicht aus einer Schatzkammer entsprang, sondern auf Basis der berühmten 1948er Zwangsverschuldung als Verbindlichkeit passiviert wurde.

Deshalb: HEUREKA gilt bis heute!!!

https://archiv1.dasgelbeforum.net/index.php?id=35523

Was macht der WGN eigentlich heute? Simplifies his life?! Man hört ja garnichts mehr von ihm. Nicht dass ich nicht wüsste wie sehr einen das familiäre Leben, die Poolplanung im Garten, Freunde und das Geldverdienen einspannen kann.

Herzlichst,

Ashitaka

--
Der Ursprung aller Macht ist das Wort. Das gesprochene Wort als
Quell jeglicher Ordnung. Wer das Wort neu ordnet, der versteht wie
die Welt im Innersten funktioniert.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung