Die verzweifelte Suche nach der Forderung (Staat, Geld, ZB)

Hardy, der Student, Samstag, 10.10.2020, 12:13 (vor 474 Tagen) @ BerndBorchert1952 Views

Allerdings bin ich mir sicher, siehe mein Posting, dass die Bargeldinhaber die Gläubiger sind.

Wo wurde bewiesen, dass das falsch ist?

Wir hatten es doch überprüft: Man geht mit dem Zettel zur ZB und bekommt nichts.
Gläubiger zu sein, das geht irgendwie anders...

Jordan, Chef der SNB, auf offener Bühne:
Die SNB emittiert Banknoten. Wir zeigen in unserer Bilanz einen Notenumlauf.
Wenn ihr mit einer Hunderter-Note zu uns kommt, dann geben wir euch nichts, wenn ihr es wollt, dann geben wir euch zwei Fünfziger Noten.


Das stimmt nicht.

Dann lauschen wir doch mal den O-Ton, Jordan himself:

Ein Beispiel: Will jemand von Ihnen der SNB eine Banknote (sozusagen Ihr Kredit an die Nationalbank) zurückgeben und den entsprechenden Gegenwert einfordern, händigen wirIhnen einzig eine neue Banknote mit gleichem Nennwert aus. Sie haben also keinen Anspruch darauf, eine Banknote im Austausch gegen einen anderen Vermögenswert zurückzugeben.

https://www.snb.ch/de/mmr/speeches/id/ref_20110928_tjn/source/ref_20110928_tjn.de.pdf

Entsprechende Aussagen findest Du auch von anderen ZB-Chefs.
Ich hoffe, Du erkennst irgendwann, was für einen Unfug Jordan da von sich gibt:
Er schwätzt von Banknoten und konterkariert sie im gleichen Atemzug.
Er begreift nicht, dass es überhaupt keine Banknoten sind, dass es keine Banknoten sein können.

Die muessen noch das Pfand haben, das der Bargelderstempfänger geliefert hat, um das Bargeld zu bekommen.

Wenn die ZB entsprechende Geschäfte abgeschlossen hat, dann hat sie auch die Pfänder.
Die gibt sie Dir aber nicht, wenn Du mit einem Geldschein zur ZB gehst.

Allerdings fiel mir auf, dass die Sicherheiten der SNB fast nur aus Devisen bestehen.

Tja, Überraschung.
ZB kauft Assets, Du hast die Geldscheine, die ZB gibt Dir nichts, Du bist kein Gläubiger der ZB, Du hast keine Banknote, Du bist Eigentümer eines Geldscheines.

Warum eigentlich, was soll das?

Nennt sich Geldpolitik, das ist eine der Hauptaufgaben einer ZB.
Was eine ZB kauft, das entscheidet sie alleine.

Egal, also wenn einer ankommt und will was für sein Bargeld, dann dürfte er auf Schweizer Anleihen bestehen können. Die SNB muesste Devisen dafür eintauschen.

Nein, die ZB gibt nichts, die ZB ist nichts für Geldscheine schuldig, es sind eben keine Banknoten.

Wobei sie ja noch ein paar Pfänder aus Repo-Geschäften (= Noten- und ZB-Geld-Emmission) hat, sehe ich dort bei Aktiva.

Es spielt nicht die geringste Rolle, was die ZB hat, ob Gold, Aktien, Devisen, Pfänder oder Boxershorts.

Die ZB gibt Dir nichts, wenn sie Dir nicht freiwillig etwas verkaufen will.

Du hast keine ZB-Banknoten, Du hast staatliche Geldscheine.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.