Wenn eine Zentralbank Geldscheine auszahlt, dann ist der Staat als Kreditgeber mit dabei

Hardy, der Student, Sonntag, 04.10.2020, 13:41 (vor 674 Tagen) @ BerndBorchert2737 Views

Wenn eine Zentralbank Geldscheine auszahlt, dann ist der Staat immer daran beteiligt und zwar als Kreditgeber für die Zentralbank.
Wenn die digitale Coin kommt, dann ist der Staat ebenfalls immer beteiligt, wenn die Zentralbank digitale Coins auszahlt, nämlich wieder als Kreditgeber für die Zentralbank.

Wie oft soll ich es denn noch schreiben:
Wir haben es mit Staatsgeld zu tun, der Ersteigentümer des Geldes ist immer der Staat.

Ein Beispiel:
Wir treffen uns, ich habe ein Buch, das Buch interessiert Dich, Du kaufst mir das Buch für 20 Euro ab.

Was ist da passiert? Was war da los?
Der Vorgang könnte sich, bei tiefgründiger Analyse, ganz anders darstellen, als ich es auf den ersten Blick vermuten würde.

Na, dann analysieren wir doch mal, "Bernd, nenn mir doch mal Deine Anfangsbilanz".

Bernd: "Aktiv null, passiv null."

Donnerwetter, grübel, grübel und studier, das hätte ich jetzt nicht unbedingt erwartet.
"Bernd, nenn mir doch mal bitte Deine Schlussbilanz."

Bernd: "Aktiv Buch 20, passiv Schulden 20."

Boh ey, langsam kommen wir der Sache auf die Schliche, das könnte passen.
"Bernd, sei doch mal so gut und präzisiere Deine Schulden, bei wem hast Du die?"

Bernd: "Aktiv Buch 20, passiv Schulden bei meinem Vater 20."

Bingo, jetzt wissen wir, was da los war.
Überraschung: Obwohl nur zwei Personen anwesend waren, war doch noch ein Dritter mit im Spiel, es gab einen Kreditgeber für Bernd, es war sein Vater.
Bernd hatte das Portemonnaie seines Vaters bei sich, Bernd war Besitzer von 20 Euro, er war ab er nicht Eigentümer der 20 Euro.

Bernd hat mit fremden Geld bezahlt, mit Geld seines Vaters, also hatte Bernd nach der Zahlung 20 Euro Schulden bei seinem Vater.

Jetzt kapiert?
Zentralbanken sind nur Besitzer der Geldscheine, die palettenweise dort lagern.
Jeder Zugriff der Zentralbank auf die Geldscheine ist eine Kreditaufnahme.
Eine Kreditaufnahme beim Staat.

Der Staat könnte die Geldscheine auch "einfach so zum einkaufen" verwenden.
Macht er aber nicht, der Staat verwendet die Geldscheine ausschließlich zur Finanzierung seiner Zentralbank. Der Staat überträgt die Geldpolitik an die Zentralbank, die hoffentlich eine kluge Geldpolitik macht und die Kaufkraft des Geldes wenigstens einigermaßen stabil hält.

Keine Zentralbank der Welt kann Geld schöpfen, das kann nur der Staat.
Alles andere wäre auch unsinnig, denn:

Wie lange gibt es schon Geld?
Wie lange gibt es Zentralbanken?

Also bitte...


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung