Leserasterverschiebung, kann das dein Impfstoff auch?

Mephistopheles, Datschiburg, Montag, 17.05.2021, 08:02 (vor 39 Tagen) @ DT395 Views

Das Coronavirus Sars-CoV-2 nutzt bei seiner Vermehrung einen speziellen Mechanismus: Sogenannte Leserasterverschiebungen führen dazu, dass die Proteinmaschinen der Zelle den Buchstabencode des viralen Erbguts in einigen Fällen um einen Buchstaben versetzt ablesen und so je nachdem, welches Leseraster sie nutzen, unterschiedliche Proteine herstellen. Sars-CoV-2 ist auf die Proteine aus beiden Leserastern angewiesen. Forscher haben nun beleuchtet, wie der Mechanismus genau funktioniert und wie er sich mit chemischen Substanzen stören lässt. Ihre Ergebnisse liefern damit neue Ansatzpunkte für die Entwicklung von Medikamenten gegen Covid-19.
https://www.wissenschaft.de/gesundheit-medizin/moeglicher-angriffspunkt-fuer-medikament...

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.