Wie sieht es denn mit der Impfbereitschaft in Thailand aus? In Afrika soll die ja nicht so hoch sein.

Olivia, Samstag, 01.05.2021, 08:20 (vor 14 Tagen) @ NST2108 Views

In D soll es ja auch so sein, dass sich Personen mit Migrationshintergrund kaum impfen lassen. Bisher sind hier ja noch keine "Impfmobile" eingesetzt worden. Wie schaut es in den ländlichen Gegenden aus? Ist da die Infrastruktur so gut, dass die auch alle impfen können oder gilt das Impfen fast nur für die Ballungsgebiete?

Wenn die "Nebenerscheinungen" bei Frauen, die in verschiedenen Blogs geschildert wurden, in höherem Ausmaße auftreten, dann wird es in der Bevölkerung wohl ein Geimpfte gegen Nichtgeimpfte geben. Ausländer hin oder her, dann ändern sich die Prioritäten.

Die von mir verlinkten Briten (DigitalWArriorProductions) beginnen bereits darüber zu sinnieren, wie das dann mit den Blutkonserven werden sollte, wenn ein Ungeimpfter eine Spende benötigt und nur "Spike-Production-Blood" verfügbar ist. Sie halluzinieren sogar über die Auswirkungen, die das haben könnte, kommen dann allerdings auf die Geschäftsidee, dass die Ungeimpften dann möglicherweise ihr Spenderblut gegen exorbitant hohe Summen verkaufen könnten.... da es ja kaum noch so etwas gibt.

Man sieht, den Leuten gehen alle möglichen Gedanken durch denn Kopf im Zusammenhang mit dem derzeitigen Massenereignis. Das geht so weit, dass bereits in Foren überlegt wird, ob die Geimpften eigentlich noch "Menschen" seien, da Teile ihres Immunsystems ja seit der Impfung "fremdgesteuert" durch "Plastikprodukte" seien. Man kann ja dann mal überlegen, was die Unterschiede zwischen einem "Plastik-Herzschrittmacher" (falls er aus Plastik ist), einem Plastik Brust- oder Hinternimplantat und einer mRNA-Impfung ist, die "Plastiksubstanzen" verwendet, um die erfolgreiche Wirkung zu erzielen.

An sich könnte man ja sagen: Geschieht den Menschen recht, dass sie dann auch "Plastikmüll" in sich tragen, wo sie doch schon die ganze Tierwelt mit ihrem Müll verseuchen.... wobei man sagen muss, dass Plastiknanopartikel aller Wahrscheinlichkeit nach eh bereits Bestandteil des menschlichen Organismus sind. Ist ja alles voll damit. Wieso sollten die Dinger dann ausgerechnet den Mennschen aussparen?
Alles in allem NIX NEUES unter der Sonne!

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.