Ich wollte die Methode aufzeigen, eine Glakugel habe ich nicht ;- ) Ad hoc mal was zu Eigenerzeugung von Energie auf dem Mietbalkon, als weiteres Beispiel von mir, was hier abgeht!

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Mittwoch, 13.01.2021, 21:12 (vor 43 Tagen) @ Greenhoop1052 Views

Guten Abend Greenhoop (was meint das eigentlich?),

mein liebes Weib ist noch einkaufen, ich gerade aus dem Büro zurück, glücklicher Weise habe ich heute das Rad mit Spikes genommen, es war arschglatt, ich habe eine Fahradsamlung und einen sehr großen Keller, Lieblingsrad Diamand Karl-Marx-Stadt gelöteter Stahlrahmen, mein liebes Weib hat auch mehrere und zu Weihnachten jetzt ein CUBE eBike gekriegt von mir, bin ja ein Akku-Fan <img src=" />

Also, ich verzettele mich, es gäbe zu diesem Thema "Eigenstromversorgung" so viel zu erörtern! Leider ist der Thread schon ziemlich weit unten. Setzte mich heute abend/Nacht nochmal ran zu den Einzelpositionen, die m. E. noch offen sind, aus der gelaufenen Diskussion.

Ohne diese GmbH & Co. KG nieder machen zu wollen, einfach mal Zitate von deren WebSite, beispielhaft, wie die "Wirtschaft" ideologisert ist. Wohlgemerkt, das ist eine seriöse Firma aus der Öko-Branche, es geht los:

"Ein alter analoger Zähler ist für den Solar Guerilla ein Glücksfall, da er bei Überproduktion der Solaranlage rückwärtsläuft und somit nichts von der Solarernte verschenkt wird. Dabei wird das Netz als Speicher genutzt. Die schlimmste und einzige bekannte Bestrafung für einen Solarguerilla ist ein digitaler Zähler mit Rücklaufsperre."

Dazu fällt mir sofort die Frau Baebock ein, gegoogelt, bingo:

"Deswegen haben wir gesagt, diese zehn Prozent Export die können wir an Kohle vom Netz nehmen. Und natürlich gibt es Schwankungen. Das ist vollkommen klar. An Tagen wie diesen, wo es grau ist, da haben wir natürlich viel weniger erneuerbare Energien. Deswegen haben wir Speicher. Deswegen fungiert das Netz als Speicher. Und das ist alles ausgerechnet."

"Kohle vom Netz nehmen"! Hat jemand mitgekriegt, dass da in Moorburg "... eines der modernsten Kohlekraftwerke abgeschaltet" wird, "das 2015 in Betrieb genommen wurde und im Kraftwerksmassstab als nagelneu gilt. Die Laufzeit dieser knapp drei Milliarden Euro teuren Anlage war bis vorerst 2038 eingeplant."?

Das ist die Methode, aber über die Zukunft en detail weiß ich natürlich nichts, niemand kann das wissen. Aber planen kann man und das tun Jene.

Zu den "Guerilla PV-Anlagen" schreibe ich heute noch ein paar Fakten hier, auch zu Zählern, Rücklaufsperren und was da so alles (m. E. nicht genügend) diskutiert wurde hier.

Bin dann mal Kartoffeln schälen, bis dann.

H.

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.