WTC7 war ja eine normale Sprengung, insofern passt auch die Größe des Trümmerhaufens

BerndBorchert, Montag, 13.09.2021, 14:40 (vor 7 Tagen) @ DT418 Views
bearbeitet von BerndBorchert, Montag, 13.09.2021, 14:57

Hier ein Bild von den Kellergeschossen eines der beiden großen Türme, es scheinen genau 6 gewesen zu sein, anzunehmenderweise genauso groß wie die 110 anderen, außer das auch sichtbare Erdgeschoss (doppelt?)

[image]

Deine Annahme ist ja, dass das Material der anderen 110 Geschosse einschließlich Beton, dessen Metallplattenhalterungen und der Stahl des inneres Gerüsts, und meinetwegen ausschließlich des Stahls und Glas des äußeren Gerüsts, sich fast ganz in den 6 Kellergeschossen gesammelt hat und es deshalb nur einen kleinen Trümmerhaufen auf Erdgeschosshöhe gab. Dass der nur klein war, erkennt man auf Deinen Bilder und vor allem auch am Ausdruck "Ground Zero": wenn der Trümmerhaufen groß gewesen wäre, gäbe es diesen Ausdruck nicht.

Lange Rede kurzer Sinn: kannst Du Dir wirklich vorstellen, dass das ganze (sperrige) Material der 110 Stockwerke oberhalb sich in den untersten 6 Stockwerken plus sagen wir das (doppelte) Erdgeschoss sammeln konnte?

Bitte noch ein statement, ob Stahl brechen kann. Bitte beachten, dass die Stahlträger/-pfeiler des inneren Gerüsts bis zu 2 Meter breit waren, mit über 10cm dickem Stahl. Meine Vorstellung: selbst wenn der Mond mit 500 km/h darauf fallen würde, würde der Stahlträger nicht brechen, sondern sich nur verbiegen.

Bernd Borchert


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.