Ich fasse mal 2 Antworten zusammen ...

NST ⌂, Südthailand, Montag, 13.09.2021, 13:40 (vor 9 Tagen) @ Oblomow529 Views
bearbeitet von NST, Montag, 13.09.2021, 13:49

Das Bewusstsein kann nur in der Abgeschiedenheit wieder heile werden, indem es darauf gerichtet wird, sich mit sich selbst zu beschäftigen. Insofern ist das Schreiben hier etwas, was total falsch ist, wenn man die Sache genau denkt. Das habe ich aus 9/11 gelernt. Kann mich auch irren.

Ich vermute, dass sowohl 9/11, die Pandemie, die Demokratie, das Geldsystem, Familie, das Bildungssystem usw. usw. alles Schauspiel, Spektakel bzw. Simulationen sind. So war, glaube ich, mal ein wichtiger Begriff im Gelben, bevor das Gelbe selbst zur Simulation wurde.

@Olivia
Und was habe ich daraus gelernt? Dass die Kräfte, die da am Werk sind, kaum einschätzbar sind. Man wird sich mit dem, was man Geschichte nennt, neu beschäftigen müssen und die Ereignisse unter einem erweiterten Blickwinkel betrachten müssen.

.... und versuche das aus meiner Sicht zu kommentieren.

Sehen, Hören, Riechen, Schmecken und Tasten – das sind die klassischen 5 Sinne des Menschen. Sinne dienen unserer Wahrnehmung und arbeiten mit Hilfe der Sinnesorgane - der Buddhismus kennt noch einen 6. Sinn - das Bewusstsein.

Das Bewusstsein wird im westlichen Kontext mit einer unsterblichen Seele assoziiert.

Worauf wir uns wahrscheinlich auch einigen können ist, dass unser Bewusstsein über die 5 Sensoren manipuliert wird, wenn wir diese 2 Ereignisse 9/11 und die Pandemie anschauen.

Erst gestern mitten in der Nacht mussten wir ins hiesige Krankenhaus - die Frau hatte Bauchkrämpfe und hatte sich übergeben müssen, jetzt schon das 2. Mal in relativ kurzem Abstand. Dort bekam sie eine Spritze und diverse Tabletten. Während sie behandelt wurden sassen wir draussen der Sohn und ich - warteten. Dort war kein geschlossener Raum sondern nur überdacht ohne Fenster. Es waren auch noch andere Leute, die warteten - auf ihre Patienten - alle waren maskiert. Dort im Krankenhaus laufen auch Hunde und Katzen frei herum .... ständig kreuze eine Katze vor uns vorbei. Ich fragte den Sohn: Warum hast du die Maske auf und über der Nase - ich hatte die Maske auch auf - aber nie über der Nase. Dir ist doch klar, dass du so nicht mehr frei atmen kannst - er nickte und meinte, ja er weiss. Ich also wieder insistiert - warum hast du die Maske auf? Er meinte, er will hier keinen Ärger provozieren - wenn alle eine Maske aufhaben, muss er auch seine aufhaben.

Das ist der Punkt darum geht es. Dieses Sozialverhalten ist in TH viel stärker ausgeprägt als im Westen - allerdings ist die Toleranz auch viel grösser, wenn man wie ich die Maske im Gesicht hat, aber nicht ordnungsgemäss - das wird locker toleriert.

Das mit den Bauchkrämpfen, so sehe ich das, ist den aktuellen Umständen geschuldet - andere labilere Charaktere stehen kurz vor dem Selbstmord - das dürfte in ähnlicher Form auf die ganze Welt zutreffen. Um dem Leiden auszuweichen, konsumiert man Medizinprodukte, welche die Sinne dämpfen und die Probleme weiter aufschieben, alles steuert auf ein Höhepunkt zu.

Noch was zum Bewusstsein - das wichtigste Werkzeug um Bewusstsein zu verändern sind Denkprozesse. Das ist die Katze die sich selbst in den Schwanz beisst, denn diese Denkprozess funktionieren bei den Massen nicht mehr korrekt. Überall wird sie von sage ich jetzt mal Angst dominiert - und diese Ängste steigen, weil das normale Leben völlig aus der Rolle ist.

Wie man bei 9/11 und der Pandemie sehr gut beobachten kann, werden Fakten nicht mehr beachtet - existierende Prüfverfahren werden mit klarem Blick nicht mehr ordnungsgemäss erledigt - jeder weiss es und niemand interessiert es.

In den Lehrreden des Buddha wird mehrfach darauf hingewiesen, dass das Denken/Bewusstsein beruhigt werden muss, es ist die einzige Möglichkeit diesen Zirkelschluss aufzulösen. Wie das wirklich geht, das muss jeder für sich selbst herausfinden, diverse Pfade werden aufgezeigt - machen und ausprobieren kann es nur jeder selber.

Noch was zum Bewusstsein die 2. - die fünf Sinne unterliegen der Vergänglichkeit im Buddhismus auch der 6. Sinn, da gibt es keine Ausnahme. Dieses Paket plus Körper unterliegt dem Alter, der Krankheit und dem Tod. Die Begierden der Sinne auf Befriedigung sorgen dafür, dass ständig über das Denken neue Wünsche kreiert werden und am Ende des Lebens setzt das die Ursachen für eine Wiedergeburt. Könnte man loslassen, wäre man von dem Lebenszyklus eines Zombie geheilt. :-P

Ist eigentlich Transhumanismus Evolution?

.... aus meiner Sicht ein klares JA - es beschleunigt die Prozesse der Zyklen im Karussell der Wiedergeburten - ein Grossteil der menschlichen Illusionen dürfte es bei KI basierten Systemen nicht mehr geben - andere ja, aber das definiert doch eine Evolution.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.