Dass kein Verbrechen zu groß ist, als dass eine Agenda nicht durchgezogen würde.

stocksorcerer, Samstag, 11.09.2021, 10:33 (vor 7 Tagen) @ Das Alte Periskop1795 Views

...

Das ist das traurige Fazit, was jetzt unter dem Deckmantel der Pandemiebekämpfung quasi in den weltweiten Totalitarismus mit 100%iger Transparenz des Bürgers, der 100%igen Erpressbarkeit desselben durch Verdrängung des Bargelds und dem Erheben von Vermögensregistern gipfelt, es ist der Weg vom Individuum zum Knecht für die Allermeisten; nicht mehr und nicht weniger. Das Einzige, was mich ein wenig wundert, ist die große Zahl der Ahnungslosen, die all das mitgehen, weil sie nichts sehen oder nichts sehen wollen; es würde ihr Weltbild völlig umkrempeln und das geht mal gar nicht. Die Faulheit und Oberflächlichkeit und Dummheit von Menschen kennt keine Grenzen. Vielleicht ist das der Kern.

Gruß
stocksorcerer


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.