Noch tanzen Juden vor Freude über den Massenmord. Bald wieder Opferrolle?

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Dienstag, 30.01.2024, 12:23 (vor 29 Tagen) @ Revoluzzer1307 Views
bearbeitet von Hannes, Dienstag, 30.01.2024, 12:30

Letzte Woche gab es das ICJ-Urteil, das eine außerordentliche Niederlage für Israel und die USA darstellt:
...
Die Aufforderung ALLE Maßnahmen zu ergreifen, die die Tötung von zivilen Palästinensern verhindern, ist das legal verbindliche Urteil, dass Israels Waffen zu schweigen haben. Dass dieses nicht "Waffenstillstand" genannt wird, liegt wohl ausschließlich daran, dass es sich nicht um einen zwischenstaatlichen Konflikt handelt, sondern aus Sicht des ICJ einen innerstaatlichen.

Das Urteil ist für Israel und das ganze israelische Narrativ eine furchtbare Niederlage.

Mit diesem Urteil wäre (!) absehbar, das Israel über kurz oder lang zum Rückzug und zur Zweistaatenlösung gezwungen wird (oder eben in aller Form einen amtlich bestätigten Genozid begeht).

Hi Revo.

Sehe ich auch so und ich glaube, die interessierte Welt auch. Was aber nichts daran ändern wird, dass Jene weitermachen werden. Südafrika ist ein Betriebsunfall, shit happens.

So, und nun kommt die "Überraschung": Drei tote US-Soldaten in Jordanien.

Aha.

Nachdem letzte Woche schon die Meldungen kamen "sollten da unten US-Soldaten sterben, dann müssen wir den Iran angreifen!"

Aha.

Und jetzt sind da drei Leichen. False Flag? Vielleicht. Vielleicht auch nicht. Spielt auch keine Rolle, denn ganz sicher ist die polit-mediale Reaktion gewollt und durchdacht, ob der Anlass nun echt oder künstlich ist:

Auf Hochtouren kommt die Botschaft: Krieg! Krieg! Krieg!

Aha.

...

Jene wollen den GROSZEN KRIEG, glaube ich bekanntlich. Ich verweise immer wieder auf Al Jazeera, als Beispiel. Wurde in meiner Mietwohnung aus der Senderliste genommen übrigens. Bringt global wenig, denn die Umma sieht das weltweit, nur die Kartoffeldeutschen werden wiedermal aus dem Mustopp kommen, wie das Alles nur geschehen konnte?


Deutschland läuft natürlich wie ein Dackel hinterher. In den nächsten Abgrund (vielleicht der Letzte?) unserer an Abgründen reichen Geschichte.

Das ist es, was uns angeht! Warum tun wir das? Wir haben doch schlechte Erfahrungen damit! Das deutsche Kaiserreich ist damals ebenso in Staatsräson mitmarschiert, nach dem Anschlag in Sarajevo in diesem Multikulti-Doppelreich, treudoof nibelungentreu wie heute wieder. Und war am Ende Alleinschuldiger des Ersten Weltkrieges. Dass wir als Mittäter am Völkermord wieder zur Verantwortung gezogen werden könnten, wird schon angekündigt.

Ich habe geade ein Video mit tanzenden (nein, freudig hopsenden) Juden gesehen. Anlass: Ebendieser laufende Völkermord:

https://twitter.com/KarivGilad/status/1751708778553045010

Von Tausenden Aktivisten versprachen 11 Regierungsminister und 15 Abgeordnete der Israelischen Regierungskoalition am Sonntagabend den Wiederaufbau jüdischer israelischer Siedlungen im Herzen des Gazastreifens, wobei einige auch die Auswanderung der palästinensischen Bevölkerung nach dem Krieg mit der Hamas förderten.

Der Führer der ultranationalistischen Religiösen Zionismus-Partei erklärte: „So Gott will, wir werden uns niederlassen und wir werden siegreich sein." Der meinte Gaza. Und hatte aber viel mehr im Hinterkopf m. E.

Acht Minister der Koalitionsregierung unterzeichneten ein Dokument, in dem versprochen wurde, dass die Unterzeichner „jüdische Siedlungen voller Leben“ im Gazastreifen wachsen würden.

Kommunikationsminister Shlomo Karhi rief dazu auf, Siedlungen in Gaza zu bauen und „Freiwillige Auswanderung zu fördern“. Machen sie doch schon. Da wird Druck erzeugt und dann aufgemacht. Die Frage ist nur noch: Wer bezahlt den Juden das?

Nachzulesen hier: https://www.timesofisrael.com/12-ministers-call-to-resettle-gaza-encourage-gazans-to-le...

Ein Bild der Quelle zeigt die Freude über den laufenden Raubmord:

[image]

Ein weiteres Bild zeigt ein Spruchband in der Menge: "Nur ein Transfer [der Palästinenser aus Gaza] wird Frieden bringen."

Die Alibi-Opposition in den sozialen Medien wird auch erwähnt: Video-Influencer-Geblubber (m. E. bekanntlich ohne Relevanz, denn die Macht kommt nach Mao aus den Gewehrläufen und es sind wieder auch deutsche Waffen!) kritisert da und dort, dass Regierungs- und Koalitionsminister fröhlich tanzten, während ein Krieg tobe, Zehntausende von Israelis vertrieben würden, Soldaten fast täglich getötet würden (es gibt ja keine Palästinensischen Soldaten) und 136 Geiseln immer noch von Terroristen in Gaza festgehalten werden. Wobei letzteres durchaus auch in "unserer" Tagesschau vorkommt, weil Opferrolle zu zeigen da OK ist.

Habe keine weiteren Fragen.

Mahlzeit

H.

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung