Wenn es um das Überleben einer ganzen Nation geht (und es das Volk, egal aus welchen Gründen nicht merkt) muss sich der "Führer" durchsetzen. (Siehe Putin)

ebbes, Montag, 29.01.2024, 16:56 (vor 29 Tagen) @ Odysseus1525 Views
bearbeitet von ebbes, Montag, 29.01.2024, 17:06

Deine Sachverhalte kenne ich auch.
Aber ich kenne auch die Aussagen der wirklich wichtigen Staatsmänner und die behaupten alle.
Das oberste Ziel ist das Wohl des Landes, für welches du verantwortlich bist, alles andere zählt nicht.
Jeder soll selbst entscheiden, ob Netanjahu so denkt oder nicht.

Falls Putin anders gehandelt hätte und Russland zerstückelt worden wäre und evtl. noch die "Kleinstaaten" gegeneinander Krieg, wie vom Westen gewünscht geführt hätten, hätte keiner danach gefragt warum er so gehandelt hat.
Er wäre dafür verantwortlich gemacht worden und als Präsident in die Geschichte eingegangen, der Russland zerstört hat.

ich kenne die Motive der Frau Merkel nicht wirklich, warum sie die besten Atomkraftwerke der Welt abschalten hat lassen.
Aber es könnte durchaus sein, dass sie erfahren hat, dass sowohl Deutschland und Japan (Fukushima) zur Zerstörung frei gegeben werden, wenn es die Angelsachsen wollen und sie es deshalb veranlasst hat.
Dann muss sie sich durchsetzen, egal was das Volk denkt.
Schröder und Merkel wollten zusammen(!) das Unheil des Ukrainekrieges verhindern.
Sie merkten aber es ist sinnlos. Die Angelsachsen wollen es so.

Bei unseren "Helden" sieht es anders aus.
Die sind für den Weitblick zu dumm und schaden mit ihren Entscheidungen mehr dem Deutschen Volk.

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung