Vitamin D - risikolos und billig - die Alten, die Fundamente unseres Wohlstandes, könnten nur gewinnen.

Odysseus, Sonntag, 31.01.2021, 02:17 (vor 263 Tagen) @ Zürichsee1494 Views
bearbeitet von Odysseus, Sonntag, 31.01.2021, 02:26

aber es schützt mit hoher Wahrscheinlichkeit auch die Jüngeren.

Ein gangbarer Weg ist eigentlich nur, die Risikogruppen besser schützen
und die unter 60-jährigen einfach machen lassen.

Für diese Menschen unter 60 ist Corona nur eine (starke) Grippe.

Gut knapp zusammen gefasst. Und denjenigen, die unter 60 sind und Vorbelastungen haben wie etwa Diabetis, Zivilisationskrankheiten allgemein, sowie erbliche Vorbelastungen, muss man Verhaltensmaßnahmen bzw. Beratung zum Schutz zur Verfügung stellen, die sie nutzen können.

Leider ist das alles aber nicht so einfach. Wie soll man ein Altersheim
besser schützen, wenn die Pflegerinnen ein- und ausgehen? Da bis heute 2/3 in
den Altersheimen verstorben sind und nur 1/3 im Spital, dann ist es
doch selbstredend, wo Corona eingedämmt werden muss.

Für die Altenheime gäbe es eine Verbesserung, die billig und schon lange umsetzbar wäre:
Vitamin D.
Die Schweiz könnte Vorreiter sein:
https://www.nzz.ch/zuerich/coronavirus-bei-ausbruch-in-pflegeheim-kam-niemand-zu-schade...
http://www.arztpraxis-muotathal.ch/fileadmin/user_upload/Offener_Brief_Taskforce_031220...
https://www.presseportal.de/pm/113214/4818263
https://dsgip.de/wp-content/uploads/DSGiP_Presseinformation_12_2020_Covid-19undVitD_Alt...

Hier schreit man aber gleich wieder: nicht ausreichende Studienlage, während man zeitgleich Notzulassungen für Impfstoffe unterschreibt und teure Medikamente ohne EU-Zulassung aus den USA importiert.

Die Verabreichung von 1000ie pro Tag ist sogar offizielle DE Empfehlung, die bedenkenlose Menge nach EU Regularien sogar 4000ie. Lächerlich nach Studienlage zu schreien.
Hätte man es gemacht, hätte man nur gewinnen können.
Ein risikoloser und spottbilliger Versuch.
Wer es nicht ab morgen anordnet, müsste eigentlich in den Knast.
Dazu noch gurgeln mit medizinischem Mundwasser.....
https://www.n-tv.de/wissen/Mundspuelung-hilft-gegen-Coronaviren-article22039756.html
https://academic.oup.com/jid/article/222/8/1289/5878067
Auch ein risikoloser und spottbilliger Versuch.
Das gleiche für die Belegschaft und die Besucher: Die Zahlen für Tote und schwere Verläufe würden ziemlich sicher deutlich zurückgehen.

Zum CDS habe ich genug geschrieben, aber es wäre eben hier aktuell nie durchsetzbar.

Gruß Odysseus


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.