Als ich 30 war, "spielte" ich auf einer langen Bahnfahrt mit diesem Thema. Das Ergebnis, das sich offenbarte war: Der Tod ist lediglich ein Strich, danach geht es weiter..... aber

Olivia, Montag, 01.08.2022, 13:16 (vor 17 Tagen) @ NST639 Views

auch das halte ich für Kopfkino.
Ebenfalls in meinen früheren Jahren bin ich in Erlebnisse hineingeschliddert (nicht absichtlich/bewußt herbeigeführt), die einige als Skizzen früherer Leben bezeichnen würden. Ich nehme das zur Kenntnis und lege es unter dem Thema "Kopfkino" ab.
Als junger Erwachsener habe ich mich exzessiv mit tibetischem Buddhismus und Zen-Buddhismus beschäftigt. Der eine arbeitet mit Bildern, der andere mit jedem Moment der Existenz.
Oh danach kamen all die interessanten Dinge, die der Westen in diesem Bereich zu bieten hatte.
Immer wieder neue Arten des Kopfkinos.

Es ist gleichgültig, welche Filme wir anschauen. Es sind Filme, die unser Mind (etwas umfangreicher als die deutschen Begriffe) produziert.

Je nachdem, für welche Art des Kopfkinos man sich entschieden hat, fallen dann die "Waffen" aus, die man benutzt, um den "Andersgläubigen/Ungläubigen" zu begegnen.

Es ist wurscht. In einer großen Familie hat man den Vorteil, dass sehr viele unterschiedliche "Kinoveranstaltungen" ablaufen. Die ersten Ansätze dazu bekommt man mit, wenn die Kinder andere Dinge sehen, wollen als man selbst für gut und richtig erachtet. Das Einzige, was bleibt ist, sich zurück zu lehnen und zu lachen..... über den merkwürdigen Reigen. Loslassen.

Heute morgen habe ich im Forum einen "Artikel" über wissenschaftliches Arbeiten gelesen und habe nicht darauf reagiert, obwohl sich mir die Haare gesträubt haben. :-)
Wozu soll man darauf reagieren?
Statt dessen beschäftige ich mich damit, wieso solche "Ergüsse" die Macht haben, mich so in Zorn zu versetzen, so dass sich alle meine Nackenhaare sträuben...... Kopfkino.

Es ist wohl alles nur Energie. Die Formen und die Geschichten dazu werden von unseren Köpfen geschaffen.

Und trotzdem müssen wir täglich essen, trinken, atmen und sollten es weder zu heiß noch zu kalt haben. Und bisher benötigen wir dafür Geld oder eine angemessene Gegenleistung, wenn wir uns die Dinge nicht selbst "anbauen" können. Wir leben mit Newton und Einstein. Auch damit müssen wir umgehen lernen.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung