Nixa!

Mephistopheles, Datschiburg, Sonntag, 19.06.2022, 16:29 (vor 16 Tagen) @ Ashitaka3790 Views

Dennoch: Als Debitist muss man beim Gedanken an Schulden in Summen & deren Laufzeiten denken. Es ist deshalb schon richtig, dass jede Schuld (Schuldsumme) eine systematische Geldvernichtung mit deflationärem Impuls in sich birgt (Nix mit Geldmenge im Topf). Eben weil sich niemand den vertraglichen Laufzeiten und den dadurch während seiner Schuldhaftigkeit drückenden Terminen entziehen kann, weil sich jede Schuldsumme dem System selbst entzieht! Der Gedanke an Refinanzierungen führt bekanntlich nur zu einer zeitlich aufschiebenden Verschärfung dieser Laufzeitenproblematik.

Nur die Schuldentilgung ist Geldvernichtung! Die Schuld dagegen ist Geldvermehrung!

Wer also die Untat der Geldvernichtung vermeiden möchte, der sollte seine Schulden niemals tilgen! Und sich ein Beispiel nehmen am fürsorglichen Staat, der auch niemals den Fehler begeht, seine Schulden zu tilgen und somit kwin Geld vernichtet!

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung