Noch etwas Interessantes speziell zu Altenahr und Umgebung. (m.L.)

Linder, Sonntag, 18.07.2021, 13:29 (vor 7 Tagen) @ Olivia480 Views
bearbeitet von Linder, Sonntag, 18.07.2021, 13:40

https://www.aw-wiki.de/index.php/Hochwasser_vom_13._Juni_1910

So viel gleich mal zum Klimawandel... Hochwasser gab es in Altenahr schon vor rund 700 Jahren - und zwar teils recht massive. Die letzten fanden 1910 und 1804 statt.
Damals riss die Ahr sogar die Kapelle des Nachbarorts Altenburg mit sich.

https://www.aw-wiki.de/index.php/St.-Maternus-Kapelle_Altenburg#Standort_von_1824_bis_1944

Auch interessant:
Die Hochwasser fanden 1804 im Juli und 1910 im Juni statt.
Wer konnte demnach ahnen, dass es nach gut 100 Jahren just im Sommer wieder einmal zu einem extremen Hochwasser kommen könnte?
Mir kommt es so vor als hätte sich die Natur regelrecht einen Wecker gestellt, stand dieses mal nur etwas später auf.
Zudem kam es bereits vor 5 Monaten in der Rhein/Mosel Gegend zu Hochwasser und Überschwemmungen, obendrein gab es seit dieser Zeit deutschlandweit vermehrt Niederschläge, ganz im Gegensatz zu den letzten zwei Jahren, welche überwiegend sehr trocken ausfielen.

Bei uns hier führt die Donau seit Wochen deutlich Wasser, viel höher als normal zu dieser Jahreszeit und ziemlich konstant. Ich denke mal nicht, dass es in RLP, NRW, Eifelregion und anderswo grundsätzlich nicht so gewesen sein soll. Staustufen waren demnach voll, Dämme relativ vollgesogen und entsprechend instabiler als sonst.
Logisch betrachtet waren und sind die Ergebnisse relativ vorhersehbar gewesen.

--
◇◇◇ GENESEN - GELACHT - GELOCHT ◇◇◇


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.