Wo wohnst du, dass dort alles so viel besser ist?

Olivia, Samstag, 17.07.2021, 11:54 (vor 7 Tagen) @ Linder1365 Views

Seit dem Elbe-Hochwasser kann man sich vorzeitig mithilfe von Warn-Apps (NINA ist recht gut) zumindest informieren BEVOR sich ein solches Ereignis zur Katastrophe entwickelt. Die Menschen früher haben sehr viel mehr auf das Wetter geachtet. Heute meint man, die Natur "bezwungen" zu haben. Ein Irrtum, den die Leute nun erkennen werden.

Die Anwohner haben sich nach und während des Unglücks selbstverständlich ebenfalls geholfen. Oder denkst du, die Menschen seien so unterschiedlich?

Die sind DERZEIT in D verwöhnt, weil es ein Nanny-Staat ist und die Leute meinen, JEDE Verantwortung abgeben zu können. Das drückt sich auch darin aus, dass viele völlig verfettet sind. Wenn nötig, wachen die aber ALLE auf! Wenn alles immer gut geht, dann "schlafen" die Leute. Mit Sicherheit nicht nur in D, sondern weltweit, wenn die Situation ähnlich ist. Solange der "Staat" für alles sorgt, begreifen sie nicht, dass sie selbst verantwortlich dafür sind, dass u.a. der Katastrophenschutz in ihrer Region funktioniert. Hoffentlich kapieren sie das jetzt. So ist das eben in einer Art von "kommunistischem" System..... das NOCH genügend Geld hat, die Leute bei Laune und im "Schlaf der Gerechten" zu halten. Hoffen wir nur, dass das chinesische System uns nicht auch noch übergestülpt wird.

Ich hoffe sehr, dass die "Umgebungsfaktoren" aufgearbeitet werden und nicht alles auf den "menschengemachten Klimawandel" geschoben wird.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.