Zurück auf dem Boden der Tatsachen.

Skeptiker, Dienstag, 24.11.2020, 15:44 (vor 64 Tagen) @ DT1443 Views

Moin DT,

Das hier ist ein Börsenforum und mir geht es um zwei ganz einfache Dinge:

warum hier, in einem Wirtschafts- und Börsenforum, so ein Aufstand wegen irgendwelcher Wahlen in dem Shithole USA gemacht wird, erschließt sich mir sowieso nicht. Zumal die USA unsere Besatzer sind. Könnte ein Stockholmsyndrom sein.

Das die Abläufe in den USA sicherlich auf die Befindlichkeiten einzelner User hier keine Rücksicht nehmen werden, scheint aber wohl festzustehen [[zigarre]]

a) ich möchte gerne an der Börse Gewinne einfahren und dazu hilft es, wenn man die Randbedingungen in Betracht zieht. Ein Gewinn von Biden wird der Globalisierung helfen, es wird der Bekämpfung von Corona in den USA helfen, es wird bedeuten, daß wohl E-Autos und Umwelttechnologie generell hinzugewinnen wird, siehe Nio Inc. oder Compleo wie auch Tesla.

Zustimmung.

b) ich möchte mein High-Tech Zeugs in den USA verkaufen und brauche dazu bessere Geschäftsmöglichkeiten durch Messen, Konferenzen, Workshops etc. in USA und international, dann kann ich in meinem Tagesgeschäft neue Nachschuldner bei den Besatzern als Kunden für meine Produkte gewinnen. Momentan geht das nicht so gut. Mit Biden wird das besser gehen, weil Corona zurück gehen wird und der Impfstoff breit verabreicht werden wird und auch der internationale Handel wieder aufblühen wird nach 4 Jahren Handelskrieg und Isolationismus.

Zustimmung und das kann man als Deutscher noch umfassender ausdrücken.

Ich bin deutscher Patriot und da kommt für mich Deutschland zuerst.

Und da ist es nun mal so, dass die deutsche Wirtschaft und nicht nur die unter einem Präsidenten Biden erheblich besser aufgestellt ist, als unter einem Präsidenten Trump.

Nochmal daran erinnert, dass Trump 1 Billionen Entschädigung von Deutschland fordert.

Wie man sich als Deutscher so jemanden als Präsidenten wünschen kann, ... (viel der Selbstzensur zum Opfer [[trost]] )

https://www.blick.ch/ausland/trump-wuetend-auf-merkel-deutschland-schuldet-uns-eine-bil...

Zusätzlich zu den Billionen, die die DX-Amis als Besatzermacht schon aus Deutschland herausgepresst haben.

Biden lässt den Deutschen wenigstens die Möglichkeit, die Reparationszahlungen zu erwirtschaften, da ist Trump mit seinen Zöllen usw. eben zu blöd dafür, weil er von wirtschaftlichen Abläufen keine Ahnung hat. Der soll sogar mit einem Spielcasino pleite gegangen sein.

[[rofl]]

Es ist auch ganz wesentlich, zu wissen, daß Janet Yellen Finanzministerin werden wird und wer danach die Fed leiten wird (wohl die Taube Brainard), somit geht die Gelddruckerei ungebremst und mit größerer Geschwindigkeit weiter. Das bedeutet, daß der Dollar eher gegen den Euro an Wert verlieren wird und ich meine Exporte währungsabsichern oder in EUR in Rechnung stellen muß.

Ganz wichtiger Punkt.

Es hilft daher, die Lage möglichst realistisch einzuschätzen. Verschwörungstheoretisches und abstruses Wunschdenken hilft dabei nicht, und es sollte jetzt der letzte einsehen (selbst Trump ist ja wohl jetzt soweit) daß Biden neuer Präsident wird und nicht auf die Armee Wenck hoffen.

Die Sache ist durch:

https://de.wikipedia.org/wiki/General_Services_Administration

Bei einem Amtswechsel von einem US-Präsidenten zu einem anderen stellt die GSA dem gewählten zukünftigen Präsidenten einen Brief aus, der ihm und seinem Team das Betreten und Nutzen von Regierungsgebäuden und -büros erlaubt. In den USA gibt es keinen bundesweiten Wahlleiter; dieser Brief kommt einer formalen Erklärung der US-Regierung über den Sieger der Präsidentenwahl gleich

Skeptiker

PS: Dass du, bei den ganzen unsachlichen und persönlichen Anwürfen gegen dich, nicht nur bei diesem Thema, so ruhig bleibst, ist einfach nur vorbildhaft. Wie lange hältst du das noch durch? [[zwinker]]


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.