;-)

Ötzi, Montag, 23.11.2020, 21:09 (vor 64 Tagen) @ SevenSamurai1642 Views

Frau Powell hat leider keinen Fokus. Sie stellt alle möglichen Thesen auf, von denen vielleicht ein Teil sich irgendwann mal als richtig herausstellen wird. Aber so kann man als Anwalt nicht vorgehen. Auch bringt sie zu viele Dinge, die irrelevant sind, z.B. die Nationalität der Eigentümer und Entwickler von Dominion, die Venezuela-Geschichte etc.

Sie hätte sich einen Bundesstaat herauspicken müssen, und dann darlegen, wo dort genau welche Wahlmaschinen verwendet wurden, was mit den Papier-Wahlzetteln passiert ist, wann genau wieviele Stimmen von Trump zu Biden übertragen wurden, und welche konkreten Anhaltspunkte es dafür gibt (statistische Ungereimtheiten, Zeugenaussagen, Vorgehensweise - waren die Maschinen vorprogrammiert oder waren sie online und sind live gesteuert worden etc.). Und warum ganz genau war dann der Wahlbetrug mit den zusätzlichen Mail-in ballots notwendig, um Biden zum Sieg zu verhelfen (Giuliani).

Ich habe da denn roten Faden vermisst. Schade.

Es wäre besser gewesen, sich ausschließlich auf den manuellen Wahlbetrug per Papierzettel zu konzentrieren, wenn es da so viele Zeugenaussagen dazu gibt (Giuliani), und dann möglichst viele manuelle Nachzählungen und Kontrollen der Wahlzetteln/Unterschriften etc. zu veranlassen. Das ist auch für Lischen Müller vor dem Fernseher leichter nachvollziehbar.
Wenn alles manuell nachgezählt wird, dann wird Falschauszählung durch Wahlmaschinen nebenher gleich mit aufgedeckt.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.