Antwort

Ötzi, Samstag, 21.11.2020, 09:49 (vor 8 Tagen) @ mabraton4416 Views

@Mabraton

Klar kann ich mich bezgl. Sidney Powell irren. Ich habe momentan relativ wenig freie Zeit, um Quellen zu studieren und da muss man sich gelegentlich auf das Bauchgefühl verlassen, wie jemand in einem Video "wirkt", Gesichtsausdruck, Körpersprache. Da kann kann man/ich sich natürlich leicht irren!!

Was ich selbst gemacht habe: Prozentsatz Einwohnerzahl (US-Wikipedia) vs. abgegebene Stimmen (CNN) in vielen US-Bundesstaaten verglichen. Das ist ein grober Vergleich, für den man nur zwei Quellen braucht, um eine Näherung der Wahlbeteiligung zu berechnen.
Da liegen Wisconsin (55,6%), Michigan (54,5%) und Pennsylvania (53,1%) sehr hoch, Georgia (46,4%) und Arizona (45,8%) dagegen sehr niedrig. Das stützt den Verdacht, dass in den drei erstgenannten Staaten Stimmen hinzugefügt wurden. Und dann stellt sich die Frage, wenn man betrügt mit Hilfe von gefakten Briefwahlstimmzetteln und anderen kleineren Eingriffen (Korrekturmöglichkeiten für Demokraten-Wähler, Rückdatierung etc.), wieso sollen dann die Wahlmaschinen zusätzlich manipuliert sein.
weitere Staaten:
North Carolina: 51,9%
Florida: 51,1%
Nevada: 44,6%

Weitere Staaten habe ich auf Grund von Zeitmangel noch nicht berechnet. Ich muss auch noch mit Stimmen für Jorgensen und Hawkins mit einrechnen.

Gruß,

Ötzi


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.