Das ist ja auch die Absicht

Rheingold2, Mittwoch, 13.09.2023, 20:36 (vor 259 Tagen) @ Beo22129 Views

Es soll das Grundprinzip der Geldschöpfung nicht verstanden werden, denn dann müßte man Geld denken. Deswegen das Brimborium um nachgelagerte Kursrisiken aus gaga-Spekulation, deswegen das Zitieren von allerlei fast allen völlig unbekannten Paragraphen, um einzuschüchtern. Die Leute sollen es nicht denken, sollen sagen, die Geldschöpfung ist unwichtig, existiert nicht, ist mir zu hoch. Dann kann man den Deckel wieder zu machen.


Rheingold gibt die Geldschöpfung wieder in die Hände derer, die es durch Leistung überhaupt erst kaufkräftig machen. (nix Geld habe einen "Wert", hat es nicht, hat es nie gehabt, höchstens einen Brennwert, wenn es aus Papier ist)
Beim Rheingold sind die Leistenden wertvoll und das Geld lediglich ein Diener der Prosumenten. Finanzexperten des Spiegel nannten Geld einmal "Geld ist geronnene Arbeit", so wie man Geschlachtetes gerinnen läßt, um alle Wertstoffe aus den Kadavern zu ziehen.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung