Kräfte durch Magnetfelder sind nur bei ferromagnetischen Materialien möglich.

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Mittwoch, 02.06.2021, 20:38 (vor 106 Tagen) @ Reikianer1714 Views

Hallo Naclador,

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Eisen-Stoffwechsel

kenne mich nicht aus, daher eine Frage an die Ärzte (oder anderweitig Kompetenten) hier:

Könnte die *Gentherapie* zu Prozessen im Körper führen, die z.B. das Depot- oder Reserve-Eisen an der Einstichstelle konzentrieren?

Beste Grüße!

Die oben aufgeführten Stoffe sind meistens gelöst, also es schwimmen Eisenionen herum, und die sind nicht "magnetisch" sage ich mal. Genauso wie all diese Eiweiß Verbindungen die Eisen enthalten. Es ist im Körper kein magnetisches Eisen, jedenfalls nichts Nennenswertes, was irgendwohin geschafft werden könnte und da einen Magneten festhält. mir fällt ein, dass da mal ein Zauberkünstler war, an dessen kräftiger Männerbrust Eisenlöffel kleben blieben. Und alles das über das Fernsehen kam, hafteten die Silberlöffel auch an Omas auskragendem Atombusen. ein großer Ulk war das und eine Massenpsychose, wie heute wieder.

Umgangssprachlich gibt es "magnetische" Stoffe. Die genaue Bezeichnung heißt ferromagnetisch, und das ist festes Eisen, feste Aggregat Form, dann kommen da noch andere Metalle dazu, aber sie sind meines Wissens immer fest. in unserem Fall eine Aufschlämmung von winzig kleinen Fest Stoffteilchen. die werden ferrofluid genannt.

wie aus, sagen wir mal, gelöstem Eisen in der Leber Stahl werden soll, der dann noch zur Einstiegsstelle wandert, ist mir unklar.

zur Vollständigkeit: paramagnetisch heißt, dass auf diesen paramagnetischen Stoff auch eine magnetische kraft wirken kann, ein Beispiel wäre Sauerstoff. jawohl, man kann mit einem Magnetfeld Sauerstoff aus einem Luftstrom rausziehen.

die Sache ist also komplex, aber dies hier ist die falsche Fährte. ich wiederhole mich: mir sind die medizinischen Wirkungen suspekt, nicht die Physik oder gar die Hochfrequenztechnik. Das gentechnische was ich nicht begreife macht mir sorgen. Und dass uns unsere Eliten verraten, weil sie längst mit den chinesischen Commies in der Kiste kuscheln. sie haben nämlich dieselben Ziele Punkt und das Virus ist eine super Gelegenheit.

Entschuldigung, wieder ins Tablet diktiert, bin auf dem Weg nach Hause, viele Grüße H.

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.