Oh man DT, Du bist mir bisher als unkritischer Impfbefürworter aufgefallen,...

Naclador, Göttingen, Mittwoch, 02.06.2021, 15:02 (vor 106 Tagen) @ DT2279 Views

... und machst dieser Rolle mal wieder alle Ehre.

In Ferrofluiden sind eben KEINE Nanopartikel, sondern Mikropartikel, daher sind diese Fluide so schön schwarz und opak.

Nanopartikel mit Größen weit unterhalb der Wellenlänge sichtbaren Lichtes dagegen trüben eine Lösung überhaupt nicht.

Bis jetzt habe ich massenhaft Berichte über magnetische Impfstellen, und auf der Gegenseite nur halbseidene Expertenmeinungen a la "Ist völlig unmöglich.", sowie überspezifische Dementi wie "Unser Impfstoff enthält keine Metalle." (Was ist mit Metalloxiden?) oder "In unserem Impfstoff sind weder Mikrochips noch Nanoroboter." Kein Vertreter von Pfizer, Biontech oder Moderna scheint sich bisher zum Thema SPIONs geäußert zu haben (SuperParamagnetic Iron Oxide Nanoparticles).

Du kannst gern glauben was Du willst, aber ich hätte echt gern eine Erklärung für den "Impfmagnetismus". Und zwar bevor ich eventuell gegen meinen Willen geimpft werde.

Gruß,
Naclador

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.