Geredetes stört

Dieter, Didschullen + alto alentejo, Montag, 27.07.2020, 11:23 (vor 10 Tagen) @ NST672 Views

..... Ruhe und Stille .... bringt die Sprache zum Verstummen. Das ständige plappern - Denken genannt, dem kann man dann in der Stille zuhören. Nur wenige stellen sich diesem Plappern, dieser Prozess ist bekannt als Meditation.

Hallo NST,
ich würde es nicht Meditation nennen.
Es ist doch ganz normal, daß man in der Ruhe und Stille, manche mögen es auch "Langeweile" nennen, Kraft findet. Gerede oder auch Lesen stört nur beim Konzentrieren und Reflektieren der eigenen Welt. Das kann man locker über Tage durchgängig praktizieren, täglich ohnehin.

Manchmal frage ich mich, wieso immer wieder behauptet wird, daß eine zeitweise Isolationshaft so schlimm sein soll? Über Jahre vielleicht, aber über Wochen ist es doch eher positiv.

Gruß Dieter

--
Die Antifas sind die neuen "Braunhemden".


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.