Danke! 20 Semester Philosophiestudium müssen doch einen Sinn haben!

Mephistopheles, Datschiburg, Mittwoch, 16.09.2020, 18:46 (vor 34 Tagen) @ Oblomow1304 Views

[/i] > Wenn sich zum Beispiel auf der letzten Seite seines Werks die Worte finden: »Die Zeit ist es, deren unerbittlicher Gang den flüchtigen Zufall Kultur auf diesem Planeten in den Zufall Mensch einbettet, eine Form, in welcher der Zufall Leben eine Zeitlang dahinströmt«, so sind solche Behauptungen wahr und nicht wahr: wahr nämlich nur als Lebensäußerungen einer bestimmten historischen Menschenvarietät: der heutigen, die Spengler als eines ihrer Exemplare, und zwar als eines ihrer leuchtendsten Exemplare vertritt; genau so wahr wie der Fetischismus der Naturvölker oder das ptolemäische Weltsystem der Antike."[/i]


Aus: Kulturgeschichte der Neuzeit https://www.projekt-gutenberg.org/friedell/kulturg1/chap01.html


Mein Kompromissvorschlag: In unserer Kultur ist Spengler wahr, in allen anderen ist er nicht wahr. Weil alle anderen werden ihn vergessen.

Wahr oder nicht wahr: Ist Schrödingers Katze jetzt tot oder lebendig?

Zur Frage der Entstehung der Kulturen empfehle ich folgendes: Augenevolution

Zu Weiners Hochkulturen und ihrer Kriegerkaste (den Geist, bzw. die Priester oder in der Neuzeit Intellektuelle hast du vergessen). Ohne die Beiden Urstände, Adel und Priestertum keine Hochkultur:

Ohne Eichel keine Eiche, aber welche der Millionen Eicheln ist die Einzige(!), aus der eine neue Eiche entsteht?

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.