Das ist leider eine Vermischung der Sachverhalte.

Olivia, Mittwoch, 31.01.2024, 18:05 (vor 27 Tagen) @ Rain782 Views
bearbeitet von Olivia, Mittwoch, 31.01.2024, 18:08

Einer der Sachverhalte ist das, was du beschreibst als die Verbotskultur.
Darin stimme ich dir voll und ganz zu, was du wissen könntest, falls du irgendwann Beiträge von mir gelesen haben solltest.

Was ein Herr Sellner sagt ist mir prinzipiell egal! Ich habe ihn erstmals per Internet kennengelernt, als er noch sehr jung war. Er machte damals gerade seine Matura und war einfach "entzückend". Ich habe ihn damals sehr bewundert dafür, dass er als ganz junger Mensch so klar Stellung bezog. Seinen weiteren Werdegang habe ich nur am Rande beobachtet. In der Erinnerung sind mir nur noch Videos, wo über Hausdurchsuchungen geredet wurde. Mich hat das Ganze nicht mehr interessiert. Ich würde mir auch kein Buch von ihm kaufen. DAS, was getan werden müßte, das weiß ich selber. So wie SEHR VIELE andere Bundesbürger auch. Dazu benötige ich sicherlich nicht Herrn Sellner. Wenn es ihm Spaß macht, "Etiketten" einzusammeln, dann wohlan! Ich habe an solchen Kindereien keinelei Interesse. Mein Interesse liegt bei Resultaten!

Politik und ganz besonders bürgerliche und konservative Politik (ich hätte niemals gedacht, mich jemals dem Neo-Konservativen Lager zurechnen zu müssen), ist in diesen Zeiten kein Ponyhof. Diese Art der Politik ist NICHT gewollt. Sie wird vom WEF mit all seinen finanzkräftigen Hintergrundfiguren massiv bekämpft. Finanzkraft ist in der Lage, die Gehirne der Menschen zu modulieren.
Das Geld für die entsprechenden Forschungen haben sie zur Verfügung. Wie dir möglicherweise bekannt ist, floß auch ein guter Teil der Epstein-Gelder in die entsprechenden Fakultäten der weltbesten Universitäten.

Wir erleben das heute mithilfe von Medien-Hetzkampagnen und haben einen Bundespräsidenten, der die Gunst der Stunde nutzt, ALLE AfD-Wähler als RATTEN zu bezeichnen.

Du bist Anwältin und solltest, wenn du einen Klienten vertrittst, möglicherweise auch darauf achten, dass er sich nicht in Situationen begibt, die ihm vor Gericht als Schuldbeweis ausgelegt werden könnten. Als Anwältin wirst du auch wissen, dass Recht nicht Gerechtigkeit bedeutet und dass Wahrheit und das, was für Wahrheit gehalten wird, zwei unterschiedliche Dinge sind.

Die Bundesepublik befindet sich derzeit in mehreren Kämpfen. Sie kämpft um ihr wirtschaftliches Überleben und sie ist in einigen Bundesländern im Wahlkmapf.
Bleiben diese Parteien länger am Hebel, dann sind die Schäden kaum noch wett zu machen. Es ist immer leichter, etwas zu zerstören, als etwas aufzubauen.

In solchen Zeiten sollte man Gefühle und Emotionen NICHT als Handlungsgrundlage nehmen, sondern den klaren Verstand einsetzen. Das heißt auch. ALLES zu vermeiden, was daran hindern könnte, die gesetzten Ziele zu erreichen.

Soweit ich das verstanden habe, will die AfD Wahlen gewinnen!
Die Macht der Presse sollte sie inzwischen kennen. Die bombadieren täglich die Gehirne der Menschen über alle Kanäle mit "Informationen". Dieser Macht hat die AfD nur eine kleine Stimme entgegenzusetzen. Diese Stimme ist mit viel Arbeit verbunden und arbeitet im Wesentlichen mit ÜBERZEUGUNG und nicht mit Eklats, die gegen sie verwendet werden können.

WIE kann man in einer solchen Situation so fahrlässig sein, ein Treffen mit einer als "rechtsradikal" bekannten Person zu einem solchen Thema zu besuchen? Natürlich wird das klarer, wenn man heute aus der Presse lernen kann, dass der Sohn des Veranstalters seit einem Jahr bei der AfD ein Gehalt (oder Ähnliches) bezog und für Pressearbeit zuständig war. Natürlich kann ich mir in diesem Zusammenhang auch vorstellen, warum die Leute dort ohne Arg hingingen. Schließlich hinterfragt man Einladungen nicht, wenn sie aus der eigenen Partei kommen. Man fragt offenbar noch nicht einmal nach den Referenten.

Als Pressemufti scheint er jedenfalls eine Niete in Nadelstreifen zu sein. Der Eklat, den er vmtl. mitverursacht hat, ist nicht zu übersehen. Ob sich die AfD inzwischen von ihm getrennt hat, ist mir nicht bekannt. ABER: Dummheit schützt vor ..... nicht!

Wer und was Sellner ist, das ist mir vollkommen gleichgültig.
Ich mag zwei Dinge überhaupt nicht.
Das eine sind Dummheit und Eitelkeit
und das andere ist Korruption!

Dabei ist es mir vollkommen gleichgültig, aus welche der beiden Gründe Schäden an anderen verursacht werden.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung