Claas Relotius: Lehren aus dem Fälscherskandal?

Reffke, Dienstag, 30.01.2024, 14:49 (vor 29 Tagen) @ Odysseus1225 Views

Hallo Odysseus und allerseits,

Genau so ist es!

Correctiv und die „Deportationen“:
https://twitter.com/hori_____zont/status/1752009899800768745

Dazu interesant:
Die Nachforschungen des «Spiegels» zeigen ferner, dass einige Artikel von Relotius auch ohne erfundene Ergänzungen lesenswert gewesen wären. Doch der Autor reicherte seine Geschichten an, um sie dramatischer und spektakulärer zu machen. Ob er diesbezüglich im Branchenvergleich besonders verhaltensauffällig war, wäre genauer zu prüfen. Der NDR publizierte jüngst Aussagen von Journalisten, die den Verdacht bekräftigen, dass Tricksereien eine verbreitete Praxis sind.
https://www.nzz.ch/feuilleton/medien/claas-relotius-lehren-aus-dem-faelscherskandal-ld....

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung