Nutzen für die Alt-Parteien wird rasch vergehen - Faeser hat aufgerüstet - Staat plauscht immer mal mit Correvtiv!

Odysseus, Dienstag, 30.01.2024, 16:28 (vor 34 Tagen) @ Revoluzzer1073 Views
bearbeitet von Odysseus, Dienstag, 30.01.2024, 17:25

Du bist doch ein sehr intelligenter Mensch, soweit ich Deine Posts hier kenne.

Danke für die Blumen

Auch was Du schreibst, ist im Kern soweit zutreffend - der Sellner macht sein Ding.
Nur die Frage ist: Welches Ding ist das? Wem nützt sein Verhalten (außer ihm selbst)?

Sellner vertritt seine Standpunkte. Seit Jahren. Und er steht für die Fraktion der Idenditären. Er wird eingeladen, um seine Konzepte vorzutragen. Warum sollte er ablehnen? Um die AfD zu schützen??? Wirfst du ihm vor, dass der nicht das Super-Mastermind ist, der doch das Kalkül des VS etc. hätte blicken müssen? Die Spekulation, er hätte das gar bewußt gemacht, um der AfD zu schaden, halte ich für groben Unfug.
Nach diesen Aussagen von Faeser bin ich überzeugt, dass der VS einige solcher Treffen "beobachtet" und im Archiv hat, bzw. warum es in Zukunft nicht besser werden wird und die Correctivisten dieser Welt maximal angespornt werden:
https://apollo-news.net/spenden-an-rechtsextreme-durchleuchten-faesers-neues-ueberwachu...
Andererseits hat sich der VS wieder ein Stück weit entlarvt. Gut so.

Wem nützt die Aktion an der Grenze?
Ganz sicher nicht Deutschland. Ganz sicher nicht der AfD. Die Wirkung seiner Handlungen ist unmittelbar systemstabilisierend und spaltend.
AfD bei 20 statt bei 30%.

Sehe ich nicht so. Erst der herbei geschriebene Zusammenhang erzielt die Wirkung. Nochmal: Warum sollte sich Sellner AfD freundlich verhalten? Zu Ende gedacht also abtauchen und sich damit medial x-en ??? Ist doch absurd. Er wird blicken, dass er benutzt wurde, um der AfD zu schaden. Das Kontakte mit seiner Person negativ für den Kontaktierenden ausgelegt werden, ist Tagesgeschäft für ihn. Aber das ist schlicht nicht seine Baustelle. Er testet das Ausreiseverbot für sich und seine Anhänger. Er ist vor allem eine rechter AKTIVIST, der schon dutzende provokante bzw. "Test"-Aktionen in den letzten Jahren gemacht hat.
Wenn,dann bitte an Möringer abarbeiten, denn der hat ihn offenbar eingeladen.
Mit dem Festbeißen an Sellner bedient man auch das Kalkül des VS.
Die Sache ist doch viel größer angelegt, dass ist mittlerweile für mich klar. Größer heisst länderübergreifend. So geht man in diesen Tagen auch massiv die FPÖ in Österreich an, besonders Kickl. Man solle sich nun endlich von Sellner distanzieren usw.. Le pen hatten wir hier ja schon.
SIE wissen ganz genau, dass ihre Macht in Gefahr ist und ziehen alle Register.
Mittlerweile ist zugegeben worden, dass man "immer mal wieder" mit Correctiv Gespräche in höheren Regierungskreisen führt.
https://reitschuster.de/post/geheimtreffen-enthueller-correctiv-geheimtreffen-mit-regie...
Nochmal zur Rolle des VS:
https://reitschuster.de/post/verfassungsschutz-beim-geheimtreff-von-potsdam/
Darin ist auch zu diesem linken Blog verlinkt, welcher unkommentiert alles
"über die mediale Vernetzung der Ultrakonservativen in der CDU, der Libertären, Neurechten, AfD, NPD, FPÖ, SVP und Identitären in D-A-CH" sammelt.
Gutes Beispiel, dass man eben auch beim Gegner lesen muss :-P
https://rechtemedieninfo.blogspot.com/2024/01/das-landhaus-adlon-und-die-correctiv.html...

Die "Rechten" schließen die Wagenburg und fühlen sich ganz toll in ihrer Blase. Die Linken ebenso. HASS auf beiden Seiten und "die im Dunkeln sieht man nicht."
Dabei merken sie nicht, dass alle verführt werden.
Und die Realos unter den Traditionalisten müssen dann wieder den ganzen Mist in langer Arbeit abtragen, die AfD wieder öffnen, wieder anschlussfähig machen.

Da sind wir dann wieder auf der Hintertanen-Ebene. Sind wir ja ganz gut darin hier. Aber damit wird sich wohl noch lange nicht auf breiter Front politisch arbeiten lassen.
Ich sehe es so: Ein Links-Staat, der zwecks Machterhalt immer mehr von totalitären und kriegslüsternen Ambitionen vereinnahmt wird und sich täglich mehr gegen das Wohl der breiten Bevölkerung stellt, muss immer mehr die Maske fallen lassen. DAS eröffnet Angriffsfläche.
Im Propagandakrieg-Krieg wogt es hin und her. Nicht klagen, nach vorn schauen.
Ich verlasse mich da auf die vor uns liegenden Monate bis Ende 2025. Die Regierung wird von der einen Aktion gegen die Menschen in die Nächste stolpern. Die Links-Journaille wird immer mehr tricksen müssen und wird immer einfacher enttarnt werden. Immer mehr Menschen werden die Ungereimtheiten wahrnehmen. Ob es am Ende reicht? - Hoffen wir es.

Gruß
Odysseus


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung