Bei Schwangeren steigt die Abortrate von 20 auf über 80%!

Otto Lidenbrock, Nordseeküste, Freitag, 16.07.2021, 09:04 (vor 8 Tagen) @ Knappe1570 Views
bearbeitet von Otto Lidenbrock, Freitag, 16.07.2021, 09:09

Eine dramatische, den schwangeren impfwilligen Frauen, Nebenwirkung ist offenbar die drastisch erhöhte Gefahr eines ungewollten Schwangerschaftsabbruchs durch Totgeburt des Fetus innerhalb der ersten Hälfte der Schwangerschaft. Während innerhalb der ersten zwanzig Wochen der Schwangerschaft eine Abortrate von 10 bis 20% als normal anzusehen ist, steigt sie nach der Impfung auf über 80%!

https://www.achgut.com/artikel/mehr_fehlgeburten_durch_die_impfung

Eine Studie im renommierten "New England Journal of Medicine" lässt laut Achgut.com eine solche Deutung zu, obwohl die Autoren der Studie selbst zu anderen Schlüssen kommen und die Impfung in dieser Hinsicht nicht für gefährlich halten.

Ich kann mich nicht erinnern, dass diese möglicherweise fatalen Konsequenzen bislang irgendwo im Mainstream oder von Politikern diskutiert wurden. Warum sind Schwangere nicht ausdrücklich von der Impfung ausgenommen, bis in einigen Jahren Langfriststudien vorliegen?

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer

  • Eintrag gesperrt

gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.