Ich würde im Rückblick die Ära Trump ....

NST ⌂, Südthailand, Donnerstag, 21.01.2021, 01:54 (vor 47 Tagen) @ MausS3278 Views

Wer aber Freiheit, Eigenverantwortung und Selbstbestimmung aus tiefstem Innern und ganz grundsätzlich ablehnt,
oder gar hasst, der wird in der jetzt angebrochenen Ära voll auf seine Kosten kommen.
Die Gier der Ideologen jedoch führt geradewegs und zwanghaft in die allertiefsten menschlichen Abgründe,
Wer dabei und daran mitverdienen will, dem scheint nun vorübergehend(!) die Sonne in den Arsch.

..... nur als beabsichtigtes Kräfte schöpfen für den Endspurt sehen. Ich sehe nicht, dass bei Trump die im obigen Zitat beschriebenen Kernpunkte bekämpft worden wären, im Gegenteil. Die dazu benutzen Mittel und Wege waren nur anders.

Die Show war aber die bisher Beste, die auf internationaler Bühne im Politikantenstadel aufgeführt worden war. Er hat es geschafft, jeden verkappen Sozialisten hinter seinem Ofen hervorzuzerren und ein klares Bekenntnis abzugeben. Das Ergebnis ist absolut eindeutig.

Dazu muss man nur im eigenen Land die Stimmungslage analysieren. Trump hat in diesem Kaspertheater das Krokodil gemacht .... und die ganze Kinderschar hat er aus den Sitzen gehoben. Für diese schauspielerisches Leistung bekommt er von mir dafür den Oskar.

Erwachsene Beobachter gab es so gut wie keine mehr - zumindest in der öffentlichen Wahrnehmung - alles hat sich zurück auf die Stufe seiner Kindheit herab begeben. Der Höhepunkt kam dann als das Virus von der Seite antanzte .... mit dem grossen Namensschild -Chinesische Krankheit- ab da, wurde es zum Tollhaus.

Niemand hat gerufen --- he Leute, das ist doch nur ein Theater, ein Kasperletheater.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.