Wenn man Faschismus (den vom Finanzkapital mit vom Volk ergaunerten Geld finanzierten "Sozialismus)" toll findet

MausS, Donnerstag, 21.01.2021, 01:25 (vor 47 Tagen) @ DT2935 Views

- ja klar, dann ist das wahrlich ein großer Tag gewesen!
(#Fahnenschwenk #Jubelchor #Transparentehoch)

Trump, besser die (bisher gerade noch) hinter ihm versammelten Kräfte, schienen mir das deutlich kleinere Übel.
Ihre Gier war materiell motiviert und daher, so sehr sie auch immer wieder ausgeartet ist und auch zukünftig
ausarten wird, zumindest noch halbwegs kalkulierbar. Wenigstens das war sie.

Wer aber Freiheit, Eigenverantwortung und Selbstbestimmung aus tiefstem Innern und ganz grundsätzlich ablehnt,
oder gar hasst, der wird in der jetzt angebrochenen Ära voll auf seine Kosten kommen.
Die Gier der Ideologen jedoch führt geradewegs und zwanghaft in die allertiefsten menschlichen Abgründe,
Wer dabei und daran mitverdienen will, dem scheint nun vorübergehend(!) die Sonne in den Arsch.

Bis Alles und Alle in Trümmern liegen, uns Deutschen sollte das eigentlich klar sein.

Was wir aber auch ganz genau wissen: Gier frißt Hirn.

Wem's schmeckt, gilt daher mein Glückwunsch!

Aber beschwere dich bitte demnächst nicht, dass diese Lieferung ganz genau so wie bestellt eingetroffen ist!

Das folgerichtig abzusehende Gejammere dieser dann Betroffenen wird mir, in den kommenden schlimmen Zeiten,
immer wieder ein stilles Lächeln aufs Gesicht zaubern.

Mit gepfeffert sarkastischen Grüßen

MausS

--
"Der Tod der Menschheit ist nicht nur ein denkbares Ereignis, wenn der Sozialismus triumphiert, sondern er stellt das Ziel des Sozialismus dar."
Igor Schafarewitsch, 1980


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.