Die Menschheit ist zu neu um sich um sie zu scheren

trosinette, Mittwoch, 09.06.2021, 10:47 (vor 132 Tagen) @ Weiner1030 Views

Guten Tag,

dass die Mächtigen dieser Erde sich einen Dreck um die Menschheit scheren

Mir fällt leider sowieso niemand ein, der sich um die Menschheit schert. Wenn wir Ohnmächtigen uns um die Menschheit scheren würden, wären die Mächtigen längst nicht mehr so mächtig.

Wenn Aktivisten wie Greta auf den Plan treten, die vorgeben, sich um die Menschheit und deren Lebensgrundlage zu scheren, sieht man sie oftmals auch nur abgesandte des Bösen, die einem den Status-Quo versauen wollen.

Ich gehe davon aus, dass wir Menschen von Natur aus nicht dafür ausgelegt sind, uns um die Menschheit zu scheren. Dafür ist das die Zwangskollektivierung des Menschen viel zu schnell gegangen und vor der Zwangskollektivierung gab es für die Menschen keine Menschheit. Endwicklungsgeschichtlich sind für die Natur ein paar tausend Jahre nur ein Wimpernschlag.

Tötung von Artgenossen, offenbar eines Deiner Lieblingsthemen

Das primär sofort alles erschlagen wurde, was nicht bei drei auf den Bäumen war, halte ich auch für vollkommen überzogen.

Mit freundlichen Grüßen
Schneider


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.