Jetzt fehlt nur noch

Mephistopheles, Datschiburg, Freitag, 30.04.2021, 19:06 (vor 18 Tagen) @ Martin1226 Views
bearbeitet von Mephistopheles, Freitag, 30.04.2021, 19:10

Corona war lediglich der Trigger für den roll-out von 'Impfstoffen', die laut Yeadon zur Reduzierung der Weltbevölkerung führen sollen.

...dass du uns erklärst mit welcher Impfung Kaiser Augustus seinerzeit die römische Bevölkerung reduzierte.

Das ist zumindest ein Erklärmodell für das, was gerade passiert. Es sind ja bereits Folgeimpfungen angekündigt, Pfizer/Biontech macht sich bereits an die Teenager heran. Yeaden hat vollkommen damit recht, dass das nichts mehr mit einer klassischen Risiko/Nutzen-Bewertung zu tun hat, vor allem nicht, solange eine wirkliche Langzeiterprobung nicht abgeschlossen ist. Folge-"Impfstoffe' sollen dann auch ohne umfangreiche Zulassungsprozeduren zugelassen werden. Yeadon weist darauf hin, dass das menschliche Immunsystem Mutationen erkennt, auch wenn sich 20 % des Virengenoms verändert hat. Änderungen im 1 %-Bereich können also nicht als Begründung für eine neue Injektion sein.

Treffen Yeadons Befürchtungen zu, dann geht es um eine Dezimierung der Menschheit, die noch kein Krieg geschafft hat. Afrika ziert sich noch, aber in der letzten Zeit sind auffallend viele Länderchefs, die sich einer Durchimpfung verweigert haben, jung gestorben.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.