Ja, kann man nur bestätigen.

Olivia, Mittwoch, 06.01.2021, 18:45 (vor 50 Tagen) @ NST679 Views

Ich beginne übrigens gerade erst zu lernen, was eine "gute" Hausfrau früher zum kleinen 1 x 1 zählte, d.h. einen Haushalt wie einen kleinen Betrieb zu führen.
Natürlich habe ich immer meinen Haushalt in irgend einer Form "abgewickelt". Aber seitdem ich den wie einen kleinen Betrieb anschaue, hat sich etwas geändert. Es ist immer noch rudimentär aber immerhin entwickle ich langsam eine "Ahnung".

Ich beschäftige mich mit nötiger und unnötiger "Redundanz" im Haushalt - also den Einsatzmöglichkeiten von Maschinen und den Möglichkeiten, die ich habe, wenn die Maschinen nicht mehr laufen sollten (Strommangel etc.). Reinigungsmittel sind ein Thema der unnötigen Redundanz. Wenn ich die "Sammlung" anschaue, die sich über die Jahre eingefunden hat, dann sehe ich, dass ich mir auch dort "Wissen" aneignen und dann konsolidieren muss. WAS ist wirklich nötig. Ich experimentiere noch.

Derzeit laufen noch Experimente mit "Kochgerätschaften". Ich teste das Kochen mit unterschiedlichen elektrischen Systemen (Halogen/Infrarot, Induktion, Gußkochplatten). Mit Gas habe ich jahrelang sehr zufrieden gekocht. Nun brauchte ich einen Techniker.... den bekomme ich aber nicht. Also beschäftige ich mich mit Elektrik, derzeit in Form von Einzelkochplatten. Insbesondere teste ich aus, was man mit einer Energiezufuhr von 500-600 Watt machen kann. - Ziemlich wenig. Denn die Infrarotkochstellen und die Induktionskochstellen fallen sofort heraus. Da helfen nur sehr gute, mit reiner Stufenschaltung versehene Gußkochplatten. Auch Wasserkocher gibt es in diesem Bereich. Alles dauert länger, aber es geht. Und möglicherweise geht es auch mit Solar. Genauer gesagt experimentiere ich damit, wie ich mit einem "Mangelbetrieb" umgehen könnte.... oder auch in einem Camper, in dem ich nicht massenhaft Batterien mitschleppen möchte.

Wenn ich sehe (Youtube), was derzeit in Teilen Chinas, Teilen der USA und in anderen Teilen der Welt passiert, dann kann ich mir schlecht vorstellen, dass wir alleine in einer Insel der Seligen verbleiben werden. Ob meine Vorbereitungen sinnvoll sind? Wer weiß das schon. Zumindest beschäftigt sich der Verstand damit, dass es sein kann, dass die "Dinge" nicht so bleiben, wie sie sind.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.