Es ist an Lächerlichkeit kaum zu überbieten...

Rybezahl, Dienstag, 05.01.2021, 17:22 (vor 54 Tagen) @ Realist2023 Views
bearbeitet von Rybezahl, Dienstag, 05.01.2021, 17:40

... eine bakterielle Blaseninfektion als Begleiterkrankung einer Covid-Erkrankung zu bezeichnen. Das ist so als würde ich während einer Covid-Quarantäne beim Lampenwechseln von der Leiter fallen, mir ein Bein brechen und dieses gebrochene Bein dann als Begleiterkrankung der Covid-Erkrankung bezeichnen.

Zu meiner eigenen Erfahrung: Ich kenne niemanden, der daran gestorben ist und keiner von denen kennt jemanden, der daran gestorben ist.

Und dieses hier:

Fieberwellen, Husten, Gliederschmerzen, extreme Schwäche

sind alles auch typische Grippesymptome. Verlust des Geruchssinnes auch.

Covid-Lunge

Hier die schockierende Geschichte einer 34-Jährigen Grippe-Patientin mit "Grippe-Lunge":

https://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/erkaeltung/grippe-patientin-erzaehlt-bis-heute...

Dafür lohnt es sich doch auf jeden Fall, die Wirtschaft zu ruinieren. Nur wird es dieses mal auch die Oberschicht treffen. Dann schreit sie endlich auf - aber schon ist es zu spät. Ätsch! (Denkt dann bitte nicht an mich.)

Aber wie sagte Peter Scholl-Latour noch gleich?
"Wir leben in einem Zeitalter der Massenverblödung, besonders der medialen Massenverblödung."

Es grüßt der
Rybezahl.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.