Ich schere mich einen Furz um DEINE Definitionen! Verwende allgemein akzeptierte .. [edit]

Beo2, NRW Witten, Dienstag, 14.03.2023, 09:19 (vor 444 Tagen) @ Mephistopheles4477 Views
bearbeitet von Beo2, Dienstag, 14.03.2023, 09:55

+ https://de.wikipedia.org/wiki/Arbeitsteilung
ZITAT: "Arbeitsteilung ist die Organisationsform gemeinschaftlicher menschlicher Arbeit, die sich in den familiären hordensolidarischen Arbeits- und Handlungssystemen der Jäger und Sammler entwickelte. Die sozialen Auswirkungen der Arbeitsteilung in der Neuzeit und die damit verbundenen ökonomischen Möglichkeiten zu mehr Effektivität und erhöhter Produktivität kooperativer Tätigkeit werden in der Sozialphilosophie, Arbeitssoziologie, Volkswirtschaftslehre und Betriebswirtschaftslehre wissenschaftlich erforscht ..." ENDE

+ https://www.studysmarter.de/schule/biologie/oekologie/tierstaat/
ZITAT: "Ein wesentliches Merkmal des Tierstaates sind die vorhandenen Kasten, welche sich in Bau und Aufgabenbereichen unterscheiden. Kaste meint eine abgrenzbare Gruppe von Organismen innerhalb eines Tierstaates. Beispielsweise ist die Tierstaaten Königin nur für die Fortpflanzung zuständig, während die männlichen Tiere nur die Aufgabe haben die Königin zu begatten.
Die Eusozialität ist mit einer strikten Arbeitsteilung die am weitesten entwickelte Form der Tierstaaten ... Kennzeichen für eine Eusozialität innerhalb der Tierstaaten sind eine kooperative Brutpflege durch mehrere Tiere, eine gemeinsame Nahrungsbeschaffung und -verteilung, das Vorhandensein von mehreren unterscheidbaren Teilgruppen (Kasten) sowie das Zusammenleben von mehreren Generationen. " ENDE

+ https://www.juraforum.de/lexikon/arbeitsteilung
ZITAT: "Funktionsteilung im Tierreich [Sie] gilt bei Tieren als Resultat natürlicher Evolution; in den Tiersozietäten erfüllen Einzeltiere jeweils bestimmte, unterschiedliche Funktionen. Diese Arbeitsteilung sollte treffender Funktionsteilung genannt werden. Die Glieder einer Kolonie oder Sozietät nehmen soziale Rollen in Abhängigkeit von Alter, Geschlecht und sozialem Status ein. Am bekanntesten ist dieser Vorgang bei Hohltierkolonien und Insekten, bei letzteren am besten bei Termiten und Ameisen zu beobachten. Es gibt dort Kasten [sogar] mit morphotischen Unterschieden.
Die Arbeitsteilung beim Menschen hat im Prinzip ähnliche Motive. Aber es handelt sich hier um die bewusste, planmäßige Verteilung von Funktionen auf die Glieder einer Gesellschaft ..." ENDE

usw. usf. Es gibt darüber zahllose wissenschaftliche Publikationen. Goorgeln in der Weltbibliothek hilft.
Beo2


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung