"Der Staat" neigt zu gar nichts .. [edit]

Beo2, NRW Witten, Sonntag, 12.03.2023, 11:55 (vor 442 Tagen) @ Mephistopheles5568 Views
bearbeitet von Beo2, Sonntag, 12.03.2023, 12:36

Der Staat ist nämlich keine Person. Es sind immer die konkret regierenden Psychopathen, die irgendwelche Neigungen haben. Und diese sind allerdings immer die gleichen: persönliche Machtausweitung und Abzocke der Steuerzahler.
Sie haben den Staat, d.h. uns die Bürger, in ihren Besitz genommen, d.h. entmündigt .. mit unserer Zustimmung allerdings. Wir leben doch in einer Parteienkratie (Parteienherrschaft & -vormundschaft).

Gerade der Staat neigt dazu, alle Einnahmen nicht zu horten, sondern umgehend direkt oder indirekt in Areitsplätze umzusetzen.

Genau .. nämlich vornehmlich in die eigenen (Einkommen) sowie die ihrer Parteikumpels und sonstiger Klientel.

-> Der Staat ist in allen Fällen der Preistreiber Nr. 1. Die Betrachtung der Abgabenquote, wie sie allgemein verstanden wird, ist irreführend. Real gesehen beträgt die Abgabenquote oft ein Vielfaches dessen, was sich durch den realen Wert eines Produktes wirklich darstellen lässt.

Bla-Bla-Bla .. ohne Hand und Fuß, und ohne nachvollziehbare Begründung.

Gruß, Beo2


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung