<"Die Megastädte sterben anschließend binnen weniger Generationen aus.">

BBouvier, Donnerstag, 09.03.2023, 19:28 (vor 444 Tagen) @ BBouvier4450 Views

Hallo!

Dazu folgende Begebenheit (neulich auf einem FS-Bildungskanal):
=>
Gezeigt wurden die Palastruinen einer antiken Metropole
der Mayas. Und es wurde darauf hingewiesen, dass die dortigen
Palastsäle zur Zeit des Niederganges mit dünnen Zwischenwänden
in kleine Parzellen unterteilt waren.
Kommentierte der Archäologe:
"Offenbar herrschte damals massive Überbevölkerung
und Wohnungsnot, daß Aberhunderte nun im Palast wohnten!"

Auf die Idee, daß im Verlauf der Verödung der Stadt
und dem Zusammenbruch der sozialen Verhältnisse
allerlei "Volk" schlicht beschloß:
"Wir ziehen ganz einfach in die Schloßallee um!" [[top]]

... auf diese Erklärung KANN ein "Fachstudierter"
offenbar überhaupt nicht kommen.

Güße,
BB


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung