Noch ein paar Anmerkungen dazu

helmut-1, Siebenbürgen, Freitag, 13.05.2022, 13:14 (vor 13 Tagen) @ Olivia690 Views

dass man nicht jede EINZELHEIT verstehen muss. Trotzdem kann man sich die Aussage der Texte erschließen!

Ist nicht mein Fall. Wenn es Leute gibt, die sich damit zufrieden geben oder das sogar suchen, ist ja in Ordnung. Jedem das Seine. Bezeichne ich so ähnlich wie "die Suche nach dem intellektuellen Orgasmus". Für mich isr das nicht nachvollziehbar. Bevor ich nicht jedes Detail kenne und nicht alles überprüft habe, was in meinen Möglichkeiten steht, kann ich mir keine Meinung über ein Thema bilden.

Über das Thema "Psyche" brauchen wir uns nicht zu unterhalten, - ich weiß, dass damit viel Schabernack getrieben wird. Wenn ich als ein äußerst kritischer Gegner dieser Darstellungen in einem Fall zugeben muss, dass es tatsächlich damit in Zusammenhang steht, dann sagt das genug.

"....die NEUGIERIG sind, die bereit sind, neue Dinge zu erkunden, die nachforschen und sich irren und weiter forschen und dann Dinge zutage bringen, die wichtig sind."

Stellt sich für mich die Frage, ab welchem Zeitpunkt Du dann weißt, was Sache ist. Es sei denn, Du gibst Dich immer mit den theoretischen Möglichkeiten zufrieden. Ich nicht. Aber das soll jeder so halten, wie er glaubt. Ich will Dir das nicht absprechen.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung