Ich habe ja beruflich nur mit Akademikern zu tun und vermisse an ihnen einfach jegliche Neugier, sich mit interessanten Phänomenen der Realität zu befassen.

Plancius, Mittwoch, 11.05.2022, 20:54 (vor 16 Tagen) @ Griba1666 Views

Wir haben noch eine WhatsApp-Gruppe meiner EOS-Abiturklasse, wo nun ca. 25% Ärzte drin sind. Ich bin einfach schockiert, wie all meine ehemaligen Klassenkameraden nur den Schund der Schranzen aus Medien und Politik unreflektiert wiederkäuen. Es fehlt ihnen jegliches Interesse, medizinische Phänomene an ihren Patienten statistisch zu erfassen, Cluster zu bilden, Hypothesen aufzustellen, diese zu verifizieren usw. usf.

Wenn ich Arzt wäre, dann würde ich doch meinen Patientenstamm als Grundgesamtheit nutzen, um bestimmte Hypothesen gerade im Hinblick auf den ganzen Corona-Schmarren zu verifizieren oder falsifizieren.

Selbst ich als absoluter Laie habe mir ein professionelles (Dunkelfeld-)Mikroskop zugelegt, um das Blut meines Umfeldes zu analysieren und die Hypothesen aus Webseiten zu verifizieren, die Unterschiede im Blutbild zwischen Geimpften und Ungeimpften feststellen.

Aber meinen medizinisch gebildeten Klassenkameraden reicht das Widerkäuen der Mainstream-Propaganda aus, um ihre Ansichten zu rechtfertigen. Sie ziehen meine mikroskopischen Untersuchungen ins Lächerliche und stellen mich als Dummkopf dar und das obwohl sie keine eigenen Untersuchungen an ihren Patienten anstellen und auch selbst keine Hypothesen aufstellen und versuchen diese zu verifizieren.

Für sie reichen die Aussagen des RKI aus. Das RKI ist für sie der heilige Gral, dem alle vertrauen können. In einer arbeitsteiligen Gesellschaft braucht man selbst nichts mehr nachzuvollziehen. Dafür gibt es schließlich hoch bezahlte Spezialisten am RKI, die auf moderne technische Apparate zugreifen können. Und da komme ich mit meinem Mikroskop für 700 Euro an, ohne Spektralanalyse usw. Da lachen sie einfach drüber.

Einfach Desinteresse an der Welt und ihren Phänomenen. Eigentlich eines Mediziners unwürdig.

Gruß Plancius

--
Der Königsweg zu neuen Erkenntnissen ist nach wie vor der gesunde Menschenverstand.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung