Ich schreibe aus der Zukunft Thailands

Mephistopheles, Datschiburg, Donnerstag, 15.10.2020, 13:15 (vor 10 Tagen) @ NST711 Views
bearbeitet von Mephistopheles, Donnerstag, 15.10.2020, 13:18

In Ländern wie TH gibt es keine staatl. Versorgung der Normalbevölkerung, die Rentner werden direkt von den Kindern finanziert. Es gibt nur eine Ausnahme - die Beamten, dort bezahlt der Staat eine meist nur kleine Pension.

Das war in Deutschland (und ganz Europa) genau so - vor Bismarcks Sozialreformen. Daraus kannst du auch gut die Zukunft Thailands erkennen.

Der Staat muss nur aufpassen, dass sich sein Beamtenapparat nicht unkontrolliert auswuchert, alles andere regeln die Leute in den Familien.

Das wird der Staat nicht können. Das einzige, was den Staat daran hindert, ist das Fehlen einer Schicht, die man für Sozialklimbim ausplündern kann und die sich nicht wehren kann. Die hat Bismarck zusammen mit der Sozialdemokratie gefunden: Die Arbeiterklasse. Die Arbeiterklasse kann sich nicht wehren, weil sie über kein Eigentum verfügt.

In allen Staaten/Farmen die ähnlich organisiert sind, ist die Bevölkerungsreduktion nicht sonderlich auffällig s. Liste.

Du kannst einen Industriebertrieb nicht wie eine Familie organisieren.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.