Es war auf den (derzeitigen) ERoEI des Öls gemünzt

Linder, Mittwoch, 14.10.2020, 10:05 (vor 13 Tagen) @ Ankawor1283 Views

Mit dem Beispiel gebe ich Dir schon Recht, das muss man auch gar nicht diskutieren.
Wir leben aber nun mal nicht mehr im Öl- sondern im Atom-Zeitalter, sind demnach nicht mehr ausschließlich auf den ERoEI des Öls angewiesen.
Um bei besagtem Beispiel zu bleiben: Besorge ich mir den benötigten Sprit für das Auto per elektrischer Eisenbahn, angetrieben durch Atomstrom, verteuert sich die Menge Kraftstoff für 400 km zwar um den Preis des Bahntickets, aber das war es dann auch schon.

Was wir seit geraumer Zeit sehen ist ein reines Politikum. Es wird durch Regeln und Gesetze in der Praxis eine künstliche Knappheit hinsichtlich Energie geschaffen, die in der Theorie überhaupt nicht besteht. Stattdessen werden z.B. E-Autos forciert, deren benötigte Ressourcen wirklich begrenzt und daher knapp sind. All das dient nur dazu das sterbende Geldsystem als Verursacher aus der Schusslinie zu nehmen, welches der eigentliche Verursacher der ganzen Problematik ist.

--
Niemand hat die Absicht eine Maske zu tragen!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.